Silly Photography im Black Magazin

Black Magazin, 2017
Black Magazin, 2017

Silly Photography im Black Magazin 

 

Das Black Magazin ist ein internationales schwarz-weiß Foto-Magazin aus Deutschland.

Ein Black Fine Art Photography Magazin in digitaler Version mit künstlerischen und professionellen schwarz-weiß Fotografien.

 

In der zehnten Ausgabe des Black Magazin wurde ein Bild von mir ( Silly Photography - Fotografin Silvia Grimpe ) veröffentlicht.

In der Galerie des Magazin gibt es das Bild "Venedig Fischernetze" von mir zu sehen.

Darüber freue ich mich sehr.

 

Es gab in der dritten Ausgabe auch schon ein Interview mit mir und Bilder von mir.

Mehr darüber erfahrt ihr in meinem Blogbeitrag:

Interview mit Silly Photography im Black Magazin

 

Black Magazin, 2017
Black Magazin, 2017
Black Magazin, 2017
Black Magazin, 2017
2 Kommentare

Mein Foto Oktober 2017

Hamburg / Hamburger Hafen, Dockland, 2017, © Silly Photography
Hamburg / Hamburger Hafen, 2017

Mein Foto Oktober 2017

 

Mein Foto des Monats Oktober ist mal wieder in Hamburg meiner Perle entstanden.

Es zeigt den alten Hafenkran am Dockland zum Sonnenuntergang.

Der Regen die Tage vorher hat hier für die schöne Spiegelung in den Pfützen gesorgt.

So hatte der viele Regen im Oktober auch etwas schönes.

 

Mehr Fotos aus Hamburg meiner Perle findest du in den Rubriken Hamburg und Reisen.

 

0 Kommentare

Reisebericht Färöer / Faroe Island

Färöer / Faroe Island, Gásadalur, Langzeitbelichtung, 2017, © Silly Photography
Färöer / Faroe Island, Gásadalur, 2017
Reisebericht Färöer / Faroe Island

Ich freute mich schon lange auf meine Färöer Fotoreise "EXPLORING THE NORTHERN REALM" mit PhotoTours4u

 und war schon sehr gespannt.

Die Färöer liegen nordwestlich von Schottland auf halben Weg zwischen Norwegen und Island inmitten des Nordatlantiks.

Sie bestehen aus einer Inselgruppe von 18 Inseln und haben insgesamt eine Größe von 1399 km.

 

Am 01.07.2017 war es endlich soweit, es ging für eine Woche auf die Färöer.
Erst ging es mit dem Flieger von Hamburg nach Kopenhagen. 
Dort traf ich Serdar Ugurlu und Christian Ringer von PhotoTours4u und die anderen Teilnehmer.
Von dort ging es gemeinsam weiter mit den Flieger auf die Färöer und anschließend
mit dem Auto zu unserem Hotel in Runavik.
Nach einer kurzen Ruhepause im Hotel ging es dann nach Saksun unserer ersten Fotolocation.
Saksun ist ein abseits gelegener Ort und zählt zu den schönsten und individuellsten Plätzen der Färöer.
Der Ort ist von einer Lagune mit Sandstrand am Fjord und Bergen umgeben. 
Die Berge geben ihn einen Hauch von Mystik.
Oberhalb der Lagune steht eine kleine weiße Dorfkirche mit einem alten Friedhof.
Färöer / Faroe Island, Saksun, Langzeitbelichtung, 2017, ©Silly Photography
Färöer / Faroe Island, Saksun, 2017

Am nächsten Tag ging es zum Trælanipa dem Sklavenberg. 

Wir wanderten über Torffelder entlang des Leitisvatn See zum Sklavenberg.

Der Leitisvatn See ist der größte See auf den Färöer und 

der Sklavenberg ist eine senkrechte Felswand, die 142 m steil ist Meer geht. 

Es wird vermutet, dass der Name Sklavenberg von den Wikingern stammt, die hier damals Sklaven vom Berg gestoßen haben.

Oben vom Sklavenberg hat man einen tollen Blick auf das tief unten liegende wilde Meer und auf den oben liegenden ruhigen See.

Um die Ecke des Trælanipa (Sklavenberg) liegt der Bøsudalafossur Wasserfall.

Der große Leitivatn See fließt über den 30m hohen Bøsudalafossur Wasserfall in den Atlantik.

 

Der Wasserfall ist ein toller Anblick, wenn er donnernd ins Meer stürzt.

Man hat von dort oben auch einen schönen Blick auf die vorliegende Klippe Geituskoradrangur.

 Diese Location war für mich, da ich Höhenangst habe, eine Herausforderung.

Ohne die Hilfe von Serdar Ugurlu von PhotoTours4U wäre ich nicht da oben gewesen.

Vielen lieben Dank dafür.

Ich stand dann da oben an der Location und sah auf den wilden Atlantik, ein Erlebnis das man nicht vergisst.

Färöer / Faroe Island, Trælanipa, Bøsdalafossur, Langzeitbelichtung, 2017, © Silly Photography
Färöer / Faroe Island, Trælanipa, Bøsdalafossur, 2017

Am Montag den 03.07.2017 ging es als erstes nach Funningur.

Funningur ist einer der ältesten Orte auf den Färöer und liegt an der Nordwestküste Eysturoys.

Hier gibt es eine alte Holzkirche an einem Bachufer und auch eine tolle marode Kaimauer. 

Färöer / Faroe Island, Funningur, Langzeitbelichtung, 2017, ©Silly Photography
Färöer / Faroe Island, Funningur, 2017

Weiter ging es von dort nach Gjøgv. 

Das idyllische Dorf Gjøgv ist für seine großartige Natur bekannt.

Am Rand des kleinen Dorfes habe ich diese tolle Spiegelung in einer "Pfütze" fotografiert.

Färöer / Faroe Island, Gjøgv, Langzeitbelichtung, 2017, ©Silly Photography
Färöer / Faroe Island, Gjøgv, 2017

Zum Sonnenuntergang ging es dann weiter in die Nähe von Elduvik.

Dort gingen wir ein Stück den Hang hinunter und suchten uns dann jeder einen Platz mit einem

Gezeitenbecken im Vordergrund und warteten entspannt auf den Sonnenuntergang.  

In der Zeit konnte man einfach die tolle Landschaft auf sich wirken lassen und die Ruhe genießen.

Wir wurden auch mit einem tollen rosafarbigen Himmel belohnt.

Färöer / Faroe Island, Elduvik, Langzeitbelichtung, 2017, ©Silly Photography
Färöer / Faroe Island, Elduvik, 2017
Färöer / Faroe Island, Elduvik, Langzeitbelichtung, 2017, ©Silly Photography
Färöer / Faroe Island, Elduvik, 2017

Anschließend ging es noch weiter an den Strand von Tjørnuvik.

Von dort hat man einen tollen Blick auf die zwei mächtigen freistehenden Felsen Risin und Kellingin - der Riese und seine Frau.

Eine Legende besagt: "Als der Riese und seine Frau die Färöer eines Nachts mit nach Island schleppen wollten, legten sie ein Seil um das Vorgebirge. 

Sie zogen aus Leibeskräften, vergaßen dabei aber Zeit und Stunde, und als die ersten Strahlen der Morgensonne sie trafen, wurden sie zu Stein."

Wir hatten um 1:30 Uhr am Strand noch ein tolles Licht, da es in den Sommermonaten auf den Färöer nicht richtig dunkel wird.

Gegen 2:00 Uhr machten wir uns dann auf den Rückweg ins Hotel und freuten uns auf unser Bett.

Färöer / Faroe Island, Tjørnuvik, Langzeitbelichtung, 2017, ©Silly Photography
Färöer / Faroe Island, Tjørnuvik, 2017

Nachdem wir an den Tagen vorher häufig an einer Tankstelle Hot Dog oder Fleischspieße gegessen haben,

waren wir am Dienstag dann lecker im Restaurant des Hotels essen.

Ich hatte ein Pfeffersteak mit Gemüse, Pommes, Kartoffelspalten und Kartoffelgratin, dass war wahnsinnig lecker.

 

Anschließend ging es am Nachmittag gut gestärkt nach Gásadalur.

Gásadalur war früher einer der am stärksten isolierten Orte auf den Färöer.

Es ist schwierig den Ort vom Meer aus zu erreichen. Bei ruhigen Wetter wurden Lebensmittel über alte Seilwinden

von Booten hoch an Land gezogen. Erst im Jahr 2004 wurde ein Tunnel gebaut und

Gásadalur damit durch eine Straße mit dem Rest der Insel verbunden.

Bis dahin mussten die Bewohner aus Gásadalur den alten Pfad über den Berg nutzen, wenn sie Besorgungen machen

oder auch Handel betreiben wollten. Mit dem Hubschrauberservice wurde erst im Jahr 1983 begonnen.

Heute ist Gásadalur wohl das bekannteste Fotomotiv auf den Färöer.

Der Blick auf Gásadalur mit dem Wasserfall ist wohl einer der Schönsten, den man sich vorstellen kann.

Das kleine Dorf liegt von grünen Wiesen umgeben in mitten der Berge und nahe am steilen Felshang zum Atlantik.

Es gab an dem Abend einen unglaublich beeindruckenden Sonnenuntergang mit einer wahnsinnigen Farbexplosion am Himmel.

Ein Moment, den man einfach nur staunend genießen konnte.

Färöer / Faroe Island, Gásadalur, Langzeitbelichtung, 2017, © Silly Photography
Färöer / Faroe Island, Gásadalur, 2017

Nach dem Sonnenuntergang ging es weiter nach Bøur.

Ein Dorf mit engen Gassen, Häusern mit Grasdächern, einer alten Holzkirche und einem Sandstrand.

Bøur gilt als eines der schönsten Dörfer der Färöer schon alleine wegen der tollen Aussicht auf Tindhólmur,

Gáshólmur und Mykines. Es herrschte eine wunderbare Stille Nachts in dem Dorf.

Gegen 1:30 Uhr machten wir uns dann auf den Rückweg ins Hotel.

Färöer / Faroe Island, Bøur, Langzeitbelichtung, 2017, © Silly Photography
Färöer / Faroe Island, Bøur, 2017
Färöer / Faroe Island, Bøur, Langzeitbelichtung, 2017, © Silly Photography
Färöer / Faroe Island, Bøur, 2017

Am nächsten Tag teilten wir uns ins zwei Gruppen auf.

Die eine Gruppe fuhr mit der Fähre nach Mykines um Papageientaucher (Puffins) zu fotografieren und die andere

Gruppe fuhr in den Norden. Für mich ging es in den Norden nach Vidareidi.

Vidareidi ist der nördlichste Ort der Färöer und liegt auf der Insel Vidoy.

Der Ort liegt lang gestreckt auf einer Landenge, eingebettet zwischen hohen Bergen im Süden und im Norden.

Im Jahr 1695 wurde die alte Kirche durch einen starken Sturm zerstört und die Kirche jetzt stammt aus dem Jahr 1892.

Vidareidi ist mit einem schmalen abenteuerlichen Tunnelsystem mit dem Rest der Inseln verbunden.

Es war eine spannende Fahrt dort hin.

Am späten Abend gingen wir alle gemeinsam noch einmal im Restaurant unseres Hotels lecker essen.

Färöer / Faroe Island, Vidareidi, Langzeitbelichtung, 2017, © Silly Photography
Färöer / Faroe Island, Vidareidi, 2017
Färöer / Faroe Island, Vidareidi, Langzeitbelichtung, 2017, © Silly Photography
Färöer / Faroe Island, Vidareidi, 2017

Am Donnerstag, den 06.07.2017 ging es nochmal nach Saksun.

Saksun ist ja einer der schönsten und individuellsten Orte der Färöer.

Der Ort ist einfach wunderbar.

Aber auch das wechselhafte Wetter gehört zu den Färöer.

Das herrschende Seeklima sorgt für das sehr wechselhafte Wetter, strahlender Sonnenschein, Nebelbänke und

Regenschauer lösen einander häufig in rascher Folge ab und gerade das macht auch den Reiz der Färöer aus.

Leider fing dann aber irgendwann ein heftiger Dauerregen an und es war kein Fotografieren mehr möglich.

Also haben wir den Tag in einem Café in Runavik ausklingen lassen.

Ich habe am ersten Tag im vorbeifahren ein Haus mit einer Laterne gesehen und wollte es unbedingt fotografieren.

Für den richtigen Moment an dieser Location sollte die Laterne leuchten und es sollten Pfützen vorhanden sein.

Deshalb ging es gegen 23 Uhr bei strömenden Regen mit einer kleinen Gruppe noch zu dem Haus.

Ich habe dann den tollen Moment in 181 sec festgehalten. Das nass werden dort, hat sich auf jeden Fall gelohnt. 

Färöer / Faroe Island, Saksun, 2017, ©Silly Photography
Färöer / Faroe Island, Saksun, 2017
Färöer / Faroe Island, Langzeitbelichtung, 2017, © Silly Photography
Färöer / Faroe Island, 2017

Am Freitag, den 07.07.2017 ging es als erstes direkt nach Elduvik.

Einem alten Dorf auf den Färöer, in dem sich noch einige ältere Häuser im traditionellen Baustil mit Grasdach befinden.

Der malerische Ort Elduvik hat auch einen kleinen Hafen.

 

Von dort ging es dann weiter nach Gjógv an der Nordostküste von Eysturoy.

Die Hauptattraktion des Dorfes ist die Felsspalte, nach der das Dorf auch benannt wurde.

Denn Felsspalte heißt auf färöisch Gjógv .

In der Felsspalte befindet sich auch der natürliche Hafen, der schon zur Zeit der Wikinger benutzt wurde.

 

Da es leider schon unser letzter Abend auf den Färöer war, ging es zum Abschied lecker Hamburger essen in Runavik.

Färöer / Faroe Island, Elduvik, Hafen, Langzeitbelichtung, 2017, © Silly Photography
Färöer / Faroe Island, Elduvik, 2017
Färöer / Faroe Island, Gjógv, Hafen, Langzeitbelichtung, 2017, © Silly Photography
Färöer / Faroe Island, Gjógv, 2017

Am Samstag, den 08.07.2017 haben wir uns um 6:00 Uhr morgens vor dem Hotel getroffen und uns 

auf den Weg zum Flughafen gemacht.

Von dort ging es mit einem Zwischenstop in Kopenhagen zurück nach Hamburg.

Es war eine wahnsinnig schöne Woche mit vielen tollen Locations und Eindrücken.

Vielen Dank nochmal an Serdar und Christian von PhotoTours4U für die wundervolle Woche auf den Färöer.

 

Die Färöer bieten viel einzigartige unberührte Natur und eine ganz eigene Landschaft.

Es gibt "keine" Bäume auf den Färöer und alles ist mit einem satten grünen Gras bezogen.

Kein Punkt auf den Färöer ist mehr als fünf Kilometer vom Meer entfernt.

Fast alle Orte liegen an geschützten natürlichen Häfen, in Buchten oder an Fjorden. 

Das Land ist durchzogen mit vielen Bächen, die häufig als Wasserfall ins Tal oder direkt ins Meer stürzen.

Es gibt auf den Färöer zweimal soviel Schafe wie Einwohner.

Ich hoffe sehr, dass diese einzigartige unberührte Natur noch lange so erhalten bleibt.

4 Kommentare

Dänemark / Vorupør Impressionen

Dänemark / Vorupør Impressionen

 

Anfang September war ich wieder in Vorupør in Dänemark.

 

Vorupør ist ein Fischerei- und Urlaubsort in Nordjütland.

Genauer gesagt liegt der Ort an der Nordsee im Nationalpark Thy.

Noch heute werden die Fischerboote der Küstenfischer mit einer Winde an den Strand gezogen. 

Die Region ist auch ein Paradies für Surfer und wird deshalb auch "Cold Hawaii" genannt.

 

Hier ein paar farbige Impessionen meiner Dänemark Reise.

 

 Fotos aus Vorupør findet Ihr auch in meinem Bilder-Shop, sie sind dort als Poster, Bild auf 

Leinwand oder als Bild auf Acrylglas erhältlich.

 

 Weitere Fotos aus Dänemark findet Ihr auch in den Rubriken Reisen und Farbwelt.

Es sind auch Dänemark Kalender für 2018 von mir erschienen. 

 

0 Kommentare

Mein Foto September 2017

Dänemark / Nordjütland / Vorupør, Fischerboote, Langzeitbelichtung, 2017, © Silly Photography
Dänemark / Nordjütland / Vorupør, 2017

Mein Foto September 2017

  

Mein persönliches Foto des Monats September ist letzte Woche in Dänemark

 in der Region Nordjütland entstanden.

Es ist eine Langzeitbelichtung mit einer Belichtungszeit von 240 Sekunden.

Zum Einsatz kamen ein Haida ND Filter 3,0 und ein Haida GND soft 0,9.

An dem Abend gab es zum Sonnenuntergang ein tolles Licht.

 

Das Foto zeigt Fischerboote am Strand von Vorupør.

Vorupør ist ein kleiner Fischerort an der dänischen Nordsee,

in dem die Fischerboote noch per Seilwinde an den Strand gezogen werden.

 

Das Foto findet Ihr auch in meinem Bilder-Shop, es ist dort als Poster, Bild auf 

Leinwand oder als Bild auf Acrylglas erhältlich.

 

 Weitere Fotos aus Dänemark findet Ihr auch in den Rubriken Reisen und Farbwelt

Es sind auch Dänemark Kalender für 2018 von mir erschienen. 

 

2 Kommentare

Sankt Peter-Ording 2

Sankt Peter-Ording 2

 

Letztes Wochenende war ich nochmal zum Sonnenuntergang in Sankt Peter-Ording

Hier in der Bildergalerie seht ihr drei Bilder von diesem Abend.

 

Charakteristisch für Sankt Peter-Ording sind der zwölf Kilometer lange und bis zu zwei Kilometer breite Sandstrand.

Eins der vielen Pfahlbauten dort am Strand ist die Strandbar 54 Nord.

 Wir waren diesmal in der Strandbar 54 Nord auch lecker essen.

 

Ich werde diesen Ort zum Fotografieren ganz bestimmt nochmal besuchen.

      

2 Kommentare

Mein Foto August 2017

Timmendorfer Strand / Teehaus Wolkenlos, Langzeitbelichtung, 2017, © Silly Photography
Timmendorfer Strand / Teehaus Wolkenlos, 2017

 

Mein Foto August 2017

 

Mein persönliches Foto des Monats August ist diesmal wieder an der Ostsee entstanden.

Ich habe meine Kamera nochmal zum Sonnenuntergang an den Timmendorfer Strand ausgeführt.

 

Es ist eine Langzeitbelichtung mit einer Belichtungszeit von 292 Sekunden.

Filter: Haida ND 3,0, Lee 1,2 soft.

 

Diesmal gab es an dem Abend tolle Wolken am Himmel, denn es zog Regen auf.

 Auf der Timmendorfer Seebrücke steht am Ende des 135 Meter langen Stegs das japanisches

Teehaus mit dem Restaurant "Wolkenlos".

 

Am Abend herrschte kurz vor dem Regen bei tollem Licht eine schöne Ruhe am Strand.

 

 

2 Kommentare

Mein Foto Juli 2017

Färöer / Faroe Island, Trælanipa, Bøsdalafossur, Langzeitbelichtung, 2017, © Silly Photography
Färöer / Faroe Island, Trælanipa, Bøsdalafossur, 2017

Mein Foto Juli 2017

 

Auf der Fotoreise "The Northern Realm" mit PhotoTours4U auf den Färöer ist dieses Foto entstanden.

 

Färöer / Faroe Island / Trælanipa / Bøsdalafossur

 

Der Bøsudalafossur Wasserfall liegt neben dem 142 m hohen Trælanipa (Sklavenberg).

Der große Leitivatn See fließt über den 30m hohen Bøsudalafossur Wasserfall in den Atlantik.

Der Wasserfall ist ein toller Anblick, wenn er donnernd ins Meer stürzt.

 

Diese Location war für mich, da ich Höhenangst habe, eine Herausforderung.

Ohne die Hilfe von Serdar Ugurlu von PhotoTours4U wäre ich nicht da oben gewesen.

Vielen lieben Dank dafür.

Ich stand dann da oben an der Location und sah auf den wilden Atlantik, ein Erlebnis das man nicht vergisst.

 

Auf der Fotoreise sind einige schöne Fotos entstanden, deshalb fiel mir die Wahl des Foto Juli 2017 schwer.

Aber weil der Standpunkt am Abgrund für mich eine Herausforderung war, ist es dieses Foto geworden.

In der Rubrik Reisen und in der Rubrik Farbwelt findet ihr weitere Färöer Fotos.

 

Ihr könnt euch das Foto auch an die Wand hängen.

   In meinem Bilder-Shop, ist es als Poster, Bild auf 

Leinwand oder als Bild auf Acrylglas erhältlich. 

 

0 Kommentare

Wandbild von Saal Digital

Venedig / Venezia, Langzeitbelichtung, 2017, © Silly Photography
Venedig / Venezia, 2017

     Wandbild von #Saal Digital

 

Die Firma Saal Digital hat zu einem Wandbild Test aufgerufen.

Ich wollte schon länger mal die Bilder auf Leinwand bei Saal Digital testen.

Also habe ich mich als Wandbild Tester beworben und einen 50,-- EUR Gutschein erhalten.

Ich wählte ein Bild auf Leinwand in 90x90 aus. 

 

Das Hochladen des Fotos bei Saal Digital war unkompliziert. 

Die Software dazu kann man direkt auf der Webseite herunterladen.

  

Am Mittwoch Abend habe ich das Bild auf Leinwand bestellt, am Freitag kam die Versandbestätigung

und am Montag hielt ich schon das Paket in den Händen.

 

Das Bild auf Leinwand macht einen guten, qualitativ hochwertigen Eindruck und hat eine sehr gute Druckqualität.

Der matte Druck bringt mein schwarz-weiß Foto schön zur Geltung.

 Das Foto fällt etwas dunkler aus als im Original, was man bei der nächsten Bestellung berücksichtigen sollte.

Ich habe schon bei anderen Anbietern Bilder auf Leinwand bestellt.

Es ist ein Qualitätsunterschied zu sehen, was den etwas höheren Preis bei Saal Digital rechtfertigt.

 

Von mir gibt es eine Empfehlung und einen herzlichen Dank an #saaldigital.

 

Das tolle Bild hängt jetzt bei mir im Wohnzimmer an der Wand.

Ihr könnt euch meine Bilder auch an die Wand hängen, schreibt mir gerne über das Kontaktformular 

oder schaut in meinem Bilder-Shop vorbei. 

   

0 Kommentare

Sankt Peter-Ording

Sankt Peter-Ording

 

Sankt Peter-Ording liegt an der deutschen Nordseeküste. 

Charakteristisch für Sankt Peter-Ording sind der zwölf Kilometer lange und bis zu zwei Kilometer breite Sandstrand.

Eins der vielen Pfahlbauten dort am Strand ist die Strandbar 54 Nord.

 

Letztes Wochenende war ich zum Sonnenuntergang an diesem schönen Ort.

Dieser Fotospot stand schon lange auf meiner Wunschliste.

Hier in der Bildergalerie seht ihr meine Bilder von diesem Abend.

Es herrschte bei milden Temperaturen und tollem Licht eine schöne Ruhe am Strand.

 

Man müsste viel öfters einfach mal ans Meer fahren.

Ich werde diesen Ort zum Fotografieren ganz bestimmt noch öfters besuchen.

 

 

4 Kommentare

Fotoheft von Saal Digital

Venedig / Venezia / Santa Maria della Salute, Langzeitbelichtung, 2017, © Silly Photography
Venedig / Venezia / Santa Maria della Salute, 2017

 

Fotoheft von #Saal Digital

 

Die Firma Saal Digital hat zu einem Fotoheft Test aufgerufen.

Ich wollte schon länger meine Venedig-Fotos zum besseren Präsentieren drucken lassen.

Also habe ich mich als Fotoheft Tester beworben und einen 20,-- EUR Gutschein erhalten.

Ich wählte 18 quadratische Fotos in schwarz-weiß aus. 

 

Das Erstellen des Fotoheftes erfolgt mit der Software von Saal Digital.

Die Software kann man direkt auf der Webseite herunterladen.

 

Ich habe mich dann für Folgendes entschieden: 

 

Fotoheft 30cm x 30cm 

18 Seiten  

kein Herstellerlogo

 

Es stehen für das Fotoheft bei Saal Digital verschiedene Gestaltungsmöglichkeiten zur Verfügung.

Ich habe eine schlichte Ausführung mit einem großflächigen Foto auf jeder Seite gewählt.

Die Gestaltung des Fotoheftes ging einfach und auch

das Hochladen des Fotoheftes direkt bei Saal Digital war unkompliziert.

 

Am Montag Abend habe ich das Fotoheft bestellt, am Dienstag kam die Versandbestätigung

und am Donnerstag hielt ich schon das Paket in den Händen.

 

Das Fotoheft macht einen guten Eindruck.

Es hat ein Schutzcover aus transparenten Kunststoff und die Innenseiten sind aus einem matten Fotopapier

und haben eine relativ gute Druckqualität.

Die Druckqualität bei einem Fotobuch von Saaldigital ist hochwertiger.  

Der matte Druck bringt aber meine schwarz-weiß Fotos gut zur Geltung.

 

Es ist ein tolles Gefühl seine Venedig-Fotos gedruckt in einem Fotoheft in der Größe 

30cmx30cm in den Händen zu halten.

  

Von mir gibt es eine Empfehlung und einen herzlichen Dank an #saaldigital.

 

Meine Venedig-Impressionen aus meinem Fotoheft findet ihr in der Rubrik Reisen.

 

1 Kommentare

Mein Foto Juni 2017

Sankt Peter-Ording, Strandbar 54 Grad Nord, Langzeitbelichtung, 2017, ©Silly Photography
Sankt Peter-Ording, 2017

 

Mein Foto Juni 2017

 

Mein persönliches Foto des Monats Juni ist an der Nordsee entstanden.

Ich habe meine Kamera diesmal nach Sankt Peter-Ording ausgeführt.

 

Das Foto zeigt die Strandbar 54 Grad Nord zum Sonnenuntergang.

Ich mag den Schaum im Vordergrund sehr.

 

Es ist eine Langzeitbelichtung mit einer Belichtungszeit von 131 Sekunden.

Filter: Haida ND 3,0, Lee 0,9 soft.

 

Am Abend herrschte bei milden Temperaturen und tollem Licht eine schöne Ruhe am Strand.

Dieser Fotospot stand schon lange auf meiner Wunschliste.

Ich werde diesen Ort zum Fotografieren ganz bestimmt noch öfters besuchen.

 

Da es am Strand so viele verschiedene Vordergründe gab, wird es noch einen weiteren 

Blogartikel von diesem Abend geben.

 

 

2 Kommentare

Mein Foto Mai 2017

Timmendorfer Strand / Teehaus Wolkenlos, Ostsee, Sonnenuntergang, Langzeitbelichtung,2017, ©Silly Photography
Timmendorfer Strand / Teehaus Wolkenlos, 2017

 

Mein Foto Mai 2017

 

Mein persönliches Foto des Monats Mai ist diesmal an der Ostsee entstanden.

Ich habe meine neue Kamera zum Sonnenuntergang an den Timmendorfer Strand ausgeführt.

 

Es ist eine Langzeitbelichtung mit einer Belichtungszeit von 241 Sekunden.

Filter: Haida ND 3,0, Lee 1,2 soft.

 

"Leider" war der Himmel an dem Abend Wolkenlos, aber das passt zu dem Namen des Restaurant "Wolkenlos".

 Denn auf der Timmendorfer Seebrücke steht am Ende des 135 Meter langen Stegs ein japanisches

Teehaus mit dem Restaurant "Wolkenlos".

 

Am Abend herrschte bei sommerlichen Temperaturen und tollem Licht eine schöne Ruhe am Strand.

Es war mein zweiter Besuch dort, aber ich werde diesen Ort zum Fotografieren ganz bestimmt noch öfters besuchen.

 

 

4 Kommentare

Mein Foto April 2017

Hamburg / Hafencity / Elbphilharmonie, Langzeitbelichtung, 2017, © Silly Photography
Hamburg / Hafencity / Elbphilharmonie, 2017

Mein Foto April 2017

 

 Mein persönliches Foto des Monats April ist aus Hamburg meiner Perle. 

Es ist eine Langzeitbelichtung von 107 sec.

Durch die lange Belichtungszeit ziehen die Wolken durchs Foto und das Wasser wurde schön glatt.

Zum Einsatz kamen ein Haida ND Filter 3,0 und Lee GND soft 0,9.

 

Das Foto zeigt die Elbphilharmonie in der Hafencity.

Vom Sandtorhafen in der Hafencity hat man einen tollen Blick auf die Elbphilharmonie.

Das neue Hamburger Wahrzeichen die "Elphie" ist von allen Seiten beeindruckend.

 

 In meinem Bilder-Shop ist das Foto auch als Poster, 

Bild auf Leinwand oder als Bild auf Acrylglas erhältlich. 

 

0 Kommentare

Mein Foto März 2017

Venedig / Venezia, Burano, Langzeitbelichtung, 2017, © Silly Photography
Venedig / Venezia, Burano, 2017

Mein Foto März 2017

 

Mein persönliches Foto des Monats März ist im Februar in Venedig entstanden.

Ich habe es jetzt im März bearbeitet.

Es war ein sehr regnerischer Tag, aber am Abend kam dann doch noch die Sonne raus.

Durch den Regen sind die schönen Spiegelungen auf dem Platz entstanden.

Die Sonne bringt die bunten Häuser von Burano und den schiefen

Kirchturm schön zur Geltung.

Es ist eine Langzeitbelichtung von 45 Sekunden.

Zum Einsatz kamen ein Haida ND 3,0 und ein Lee soft 0,9.

 

Das Wetter war im März im Hamburg genauso, wie an dem Tag in Venedig.

Erst Wochen lang Regen und dann doch noch ein paar sonnige Tage.

  

2 Kommentare

Venedig / Wie ich Venedig sehe...

Italien / Venedig, Venezia, Street, 2017, © Silly Photography
Italien / Venedig, 2017

Venedig / Wie ich Venedig sehe...

 

Venedig trägt auch den Beinamen La Serenissima ("Die Durchlauchtigste").

Ihr historisches Zentrum liegt auf einigen größeren Inseln in der Lagune von Venedig.

Die Lagunenstadt ist in Ihrer Schönheit einzigartig auf der Welt.

Mit den tollen Häusern und romantischen Kanälen ist es eine atemberaubende und faszinierende Stadt.

 

In fremden Städten finde ich es spannend das Leben in den Gassen zu beobachten.

Am ersten Tag meiner Fotoreise nach Venedig war ich deshalb mit meiner Olympus OM-D E-M10

und dem 17mm 1,8 unterwegs. Die Kamera hatte ich auf schwarz-weiß gestellt.

 

Venedig zeigte sich an dem Tag leider von seiner regnerischen Seite.

Aber ein regnerischer Tag hat fotografisch auch seine Vorteile. 

Die entstanden Pfützen mit den tollen Spiegelungen kann man super in die Fotos intrigieren.

 

Hier ein paar Impressionen, wie ich Venedig sehe...

 

Italien / Venedig, Venezia, Street, 2017, © Silly Photography
Italien / Venedig, 2017
Italien / Venedig, Venezia, Street, 2017, © Silly Photography
Italien / Venedig, 2017
Italien / Venedig, Venezia, Street, 2017, © Silly Photography
Italien / Venedig, 2017
Italien / Venedig, Venezia, Street, 2017, © Silly Photography
Italien / Venedig, 2017
Italien / Venedig, Venezia, Street, 2017, © Silly Photography
Italien / Venedig, 2017
Italien / Venedig, Venezia, Street, 2017, © Silly Photography
Italien / Venedig, 2017
Italien / Venedig, Venezia, Street, 2017, © Silly Photography
Italien / Venedig, 2017
Italien / Venedig, Venezia, Street, 2017, © Silly Photography
Italien / Venedig, 2017
Italien / Venedig, Venezia, Street, 2017, © Silly Photography
Italien / Venedig, 2017
Italien / Venedig, Venezia, Street, 2017, © Silly Photography
Italien / Venedig, 2017
Italien / Venedig, Venezia, Street, 2017, © Silly Photography
Italien / Venedig, 2017
Italien / Venedig, Venezia, Street, 2017, © Silly Photography
Italien / Venedig, 2017
Italien / Venedig, Venezia, Street, 2017, © Silly Photography
Italien / Venedig, 2017
Italien / Venedig, Venezia, Street, 2017, © Silly Photography
Italien / Venedig, 2017

Es gibt aus der Serie "Wie ich Orte sehe..." auch noch den

Blog-Artikel "Lissabon / Wie ich Lissabon sehe..." 

und den Blog-Artikel "Elbphilharmonie Plaza / Wie ich die Elbphilharmonie Plaza sehe..."

 

4 Kommentare

Mein Foto Februar 2017

Venedig / Venezia / Piazza San Marco, Italien, Langzeitbelichtung, 2017, © Silly Photography
Venedig / Venezia / Piazza San Marco, 2017

Mein Foto Februar 2017

 

Ich bewundere schon lange die Bilder von Håggard Photography.

Nun ging es Anfang Februar mit Håggard Photography auf Fotoreise nach Venedig.

Auf der Fotoreise Venezia - La Serenissima ist dieses Foto entstanden.

 

Venedig / Venezia / Markusplatz / Piazza San Marco / Gondeln / Gondola 

 

Es war ein nebeliger Morgen und es hat sich gelohnt um 6 Uhr vor dem Frühstück auf Tour zugehen.

Auf der Fotoreise sind viele schöne Fotos entstanden, deshalb fiel mir die Wahl des Foto Februar 2017 schwer.

In der Rubrik Reisen findet ihr schon ein Paar weitere Venedig Fotos.

 

Ihr könnt euch das Foto auch an die Wand hängen.

   In meinem Bilder-Shop, ist es als Poster, Bild auf 

Leinwand oder als Bild auf Acrylglas erhältlich. 

 

4 Kommentare

Mein Foto Januar 2017

Hamburg / Elbphilharmonie Plaza, Streetfotografie, 2017, ©Silly Photography
Hamburg / Elbphilharmonie Plaza, 2017

Mein Foto Januar 2017

 

 Mein persönliches Foto des Monats Januar ist aus Hamburg meiner Perle. 

Es ist ein Streetfoto von der Elbphilharmonie Plaza. 

 

Diesen Monat gehören aber auch die anderen Streetfotografie Bilder von der Elbphilharmonie Plaza

zu meinen persönlichen Lieblingsbildern des Monats.

Ich mag die melancholische Stimmung der Bilder sehr und sie passt auch super zum Monat Januar.

Alle Bilder findet ihr in meinem Blogbeitrag  " Elbphilharmonie Plaza / Wie ich die Elbphilharmonie Plaza sehen...".

 

0 Kommentare

Elbphilharmonie Plaza / Wie ich die Elbphilharmonie Plaza sehe...

Hamburg / Elbphilharmonie Plaza, Streetfotografie, 2017, © Silly Photography
Hamburg / Elbphilharmonie Plaza, 2017

Elbphilharmonie Plaza / Wie ich die Elbphilharmonie Plaza sehe...

 

Nun ist die Elbphilharmonie nach langer Bauzeit im Januar 2017 endlich eröffnet worden.

Sie wurde in der Hafencity auf dem Sockel eines ehemaligen Hafenspeichers gebaut.

Es ist ein moderner gläserner Neubau mit sehr ausgefallenen Fenstern und einer ausgefallenen welligen Dachlandschaft.

 

Die Elphilharmonie Plaza liegt genau an dem Punkt zwischen dem alten Hafenspeicher und dem modernen

Neubau der Elbphilharmonie.

Die öffentliche Aussichtsplattform befindet sich auf 37 Metern Höhe und bietet einen Rundumblick auf den Hafen,

die alte Speicherstadt und die moderne Hafencity.

 

Am Freitag war ich bei grauen und nebeligen Hamburger Schmuddelwetter auf der Elphilharmonie Plaza.

Auch bei einem nebeligen Ausblick hat die Plaza ihren Reiz.

 Ich war mit meiner Olympus OM-D E-M 10 und dem 17mm 1,8 unterwegs, 

die Kamera hatte ich auf schwarz-weiß gestellt. 

 

Hier einige Impressionen, wie ich die Elbphilharmonie Plaza sehe...

 

Hamburg / Elbphilharmonie Plaza, Streetfotografie, 2017, © Silly Photography
Hamburg / Elbphilharmonie Plaza, 2017
Hamburg / Elbphilharmonie Plaza, Streetfotografie, 2017, © Silly Photography
Hamburg / Elbphilharmonie Plaza, 2017
Hamburg / Elbphilharmonie Plaza, Streetfotografie, 2017, © Silly Photography
Hamburg / Elbphilharmonie Plaza, 2017
Hamburg / Elbphilharmonie Plaza, Streetfotografie, 2017, © Silly Photography
Hamburg / Elbphilharmonie Plaza, 2017
Hamburg / Elbphilharmonie Plaza, Streetfotografie, 2017, © Silly Photography
Hamburg / Elbphilharmonie Plaza, 2017
Hamburg / Elbphilharmonie Plaza, Streetfotografie, 2017, © Silly Photography
Hamburg / Elbphilharmonie Plaza, 2017
Hamburg / Elbphilharmonie Plaza, Streetfotografie, 2017, © Silly Photography
Hamburg / Elbphilharmonie Plaza, 2017
Hamburg / Elbphilharmonie Plaza, Streetfotografie, 2017, © Silly Photography
Hamburg / Elbphilharmonie Plaza, 2017
6 Kommentare

Reisebericht Teneriffa

Teneriffa / Benijo Beach, Spanien, Langzeitbelichtung, 2016, © Silly Photography
Teneriffa / Benijo Beach, 2016

Reisebericht Teneriffa 


 Vor 2 Jahren habe ich ein Foto vom Benijo Beach auf Teneriffa gesehen und wollte dort unbedingt mal hin.

Wie heißt es so schön "wish it / dream it / do it".

 

Ich freute mich schon lange auf meine Teneriffa Fotoreise "October Rust Escapade" mit PhotoTours4u

 und war schon ganz gespannt.

Am 13.11. 2016 war es endlich soweit, es ging für eine Woche nach Teneriffa.

Erst mit dem Flieger von Hamburg nach Teneriffa Süd, wo ich Serdar Ugurlu und ein paar der anderen Teilnehmer traf.
Von dort fuhren wir dann mit dem Auto zu unserem Hotel in Vilaflor.
Vilaflor ist der höchstgelegenste Ort auf Teneriffa und liegt im südlichen Teil der Insel.
Als am Nachmittag dann alle Teilnehmer vor Ort waren, ging es in Vilaflor lecker Abendessen.
Und anschließend bei klaren Sternenhimmel zum Fotografieren an den Fuß des Teide.

 Am nächsten Tag ging es in den Norden der Insel an den vulkanischen Strand Taganana.

Taganana ist ein malerischer Ort, der am Nordhang des Anagagebirges liegt. 

Der Ort erstreckt sich hinunter bis zum Atlantischen Ozean.

Nachdem man die nördliche Seite des schroffen Gebirges erreicht hat, erblickt man den Ort zum ersten Mal

und erreicht ihn nach einer atemberaubenden Serpentinenfahrt mit teilweise starken Gefälle.

 

Erst ging es weiter zum Benijo Beach, dort haben wir in dem kleinen Restaurant El Mirador lecker gegessen.

Es gab Kanarische Kartoffeln mit Mojo, Grillgemüse , Garnellen und Hähnchenspieße.

Anschließend ging es dann zurück nach Taganana unserer Location an diesem Tag.

Hier haben wir beim Fotografieren einen dramatischen Sonnenuntergang erlebt.

Teneriffa / Taganana,  Spanien, Langzeitbelichtung, 2016, © Silly Photography
Teneriffa / Taganana, 2016
Teneriffa / Taganana,  Spanien, Langzeitbelichtung, 2016, © Silly Photography
Teneriffa / Taganana, 2016

Dienstag, den 15.11. 2016 verbrachten wir komplett im Nationalpark Las Canadas del Teide.

Der Pico del Teide ist mit 3718 Metern der höchste Berg Spaniens. 

Der Teide liegt im Zentrum von Teneriffa und ist vulkanischen Ursprungs.

Teneriffa / Teide,  Spanien, 2016, © Silly Photography
Teneriffa / Teide, 2016
Teneriffa / Teide,  Spanien, Sonnenuntergang, Langzeitbelichtung, 2016, © Silly Photography
Teneriffa / Teide, 2016

Am nächsten Tag ging es in die Masca Schlucht .

Fährt man von Buenavista del Norte durch das Tenogebirge südwärts durch die Passage eines Passes sieht man

verstreut liegend einige Bauernhöfe und das kleine Dorf Masca. 

Bis vor einigen Jahren konnte man nur mit dem Esel in das damals einsame Tal gelangen.

Heute windet sich eine sehr serpentinenreiche und enge Straße durch das Tal.

 

Von dort ging es weiter zu unserer eigentlichen Location der alten Bananenverladung in Los Silos.

Hier erlebten wir einen schönen Sonnenuntergang und ließen den Abend dann bei einem leckeren Essen ausklingen.

Teneriffa / Los Silos, Bananenverladung, Spanien, Langzeitbelichtung, 2016, © Silly Photography
Teneriffa / Los Silos, 2016
Teneriffa / Los Silos, Bananenverladung, Spanien, Langzeitbelichtung, 2016, © Silly Photography
Teneriffa / Los Silos, 2016

Am Donnerstag, den 17.11.2016 ging es zum Sonnenaufgang nach El Medano.

Westlich von El Medano befinden sich die längsten Sandstrände Teneriffas. 

Hinter den rötlich schimmernden Felsen Montana Roja erstreckt sich der Playa de la Tejita.

An diesem Strand fotografierten wir den Sonnenaufgang.

Leider ankerte kurz vor der Küste in der Nähe des Felsens ein Schiff, dass unser Motiv etwas störte.

Anschließend ging es zum Frühstück zurück zum Hotel.

Teneriffa / Playa de la Tejita, Spanien, Sonnenaufgang, 2016, © Silly Photography
Teneriffa / Playa de la Tejita, 2016

Gegen Mittag fuhren wir zum Strand Los Hermanos und blieben dort bis zum Sonnenuntergang.

Der Los Hermanos glühte durch die untergehende Sonne rot.

Da der Los Hermanos ein eher unbekannter Strand ist, waren wir ganz alleine an der Location.

Teneriffa / Los Hermanos, Spanien, Langzeitbelichtung, 2016, © Silly Photography
Teneriffa / Los Hermanos, 2016

Am Freitag, den 18.11.2016 waren wir im Norden am Benijo Beach.

Erst haben wir wieder lecker in dem kleinen Restaurant El Mirador gegessen.

Anschließend haben wir uns gestärkt an den langen Abstieg zum Strand gemacht.

 

Der Benijo Beach war für mich die schönste Location auf Teneriffa.

Der Anblick der am Playa de Benijo dominierenden Felsen hinterlässt einen nachhaltigen Eindruck. 

Es scheint fast so, als seien Sie die Herrscher an diesem tollen schwarzsandigen Strand.

Hier haben wir einen wunderbaren Sonnenuntergang erlebt. Es ist ein Traumstrand zum Fotografieren.

Teneriffa / Benijo Beach, Spanien, Langzeitbelichtung, 2016, © Silly Photography
Teneriffa / Benijo Beach, 2016
Teneriffa / Benijo Beach, Spanien, Langzeitbelichtung, 2016, © Silly Photography
Teneriffa / Benijo Beach, 2016
Teneriffa / Benijo Beach, Spanien, Langzeitbelichtung, 2016, © Silly Photography
Teneriffa / Benijo Beach, 2016

Samstag, den 19.11. 2016 verbrachten wir nochmals im Nationalpark Las Canadas del Teide.

Teneriffa / Teide,  Spanien, Langzeitbelichtung, 2016, © Silly Photography
Teneriffa / Teide, 2016

Am nächsten Tag war unsere "October Rust Escapade" Teneriffa Reise leider schon zu Ende.

Es war eine wahnsinnig schöne Woche mit vielen tollen Locations und Eindrücken.

Vielen Dank nochmal an Adam und Serdar von PhotoTours4U für die wunderbare Woche auf Teneriffa.

 

Ihr könnt euch meine Fotos auch an die Wand hängen.

   In meinem Bilder-Shop, sind Sie als Poster, Bild auf 

Leinwand oder als Bild auf Acrylglas erhältlich.

 

4 Kommentare

Mein Foto 2016

Portugal / Lissabon / Ponte Vasco da Gama, Langzeitbelichtung, 2016, © Silly Photography
Portugal / Lissabon / Ponte Vasco da Gama, 2016

Mein Foto 2016

 

Nach dem ich schon meine Top 10 2016 in Farbe und schwarz-weiß gezeigt habe ist hier nun mein Foto 2016.

 Mein persönliches Foto 2016 ist auf einer Fotoreise nach Portugal entstanden.

 

Es zeigt die Brücke Ponte Vasco da Gama in Lissabon, wo ich einen wunderschönen Sonnenaufgang erlebt habe.

Es ist eine Langzeitbelichtung mit einer Belichtungszeit von 100 Sekunden.

 

Mit dem Foto habe ich es auf die Titelseite der dritten Ausgabe des Black Magazin geschafft.

In der dritten Ausgabe es Black Magazin bin ich mit dem Foto auf der Titelseite

und es gibt ein Interview mit mir und weitere Fotos von mir zu sehen.

Darauf bin ich sehr stolz und freue mich immer noch riesig.

 

Mehr darüber könnt ihr in meinem Blog-Artikel "Interview mit Silly Photography im Black Magazin" lesen.

 

In meinem Bilder-Shop ist das Foto auch als Poster, 

Bild auf Leinwand oder als Bild auf Acrylglas erhältlich. 

 

0 Kommentare

Meine Top 10 in schwarz-weiß 2016

Meine Top 10 in schwarz-weiß 2016

 

Hier sind nun meine persönlichen Top 10 in schwarz-weiß aus meinem Fotojahr 2016.

 

Mit jedem dieser Fotos verbinde ich schöne Erinnerungen an tolle Momente und an wunderbare Orte.

  

Es gibt diese Jahr auch meine persönlichen Top 10 in Farbe 2016.

 

Mit meinen persönlichen Top 10 in schwarz-weiß aus 2016 möchte ich euch allen einen guten Rutsch ins neue Jahr wünschen.

Habt einen schönen Abend und immer tolles Licht 2017.

 

Ich freue mich auf wunderbare Orte 2017 und auf schöne Fotomomente.

 

Frohes neues Jahr!

Happy New Year!

 

 

2 Kommentare

Meine Top 10 in Farbe 2016

Meine Top 10 in Farbe 2016

 

Anstelle meines  Foto Dezember 2016 zeige ich euch meine persönlichen Top 10 in Farbe aus meinem Fotojahr 2016.

 

Mit jedem dieser Fotos verbinde ich schöne Erinnerungen an tolle Momente und an wunderbare Orte.

Wenn ich mir diese Fotos anschaue, freue ich mich, dass ich 2016 an diesen schönen Orten  

war und diese Fotos machen konnte. 

 

Ihr könnt euch meine Fotos auch an die Wand hängen.

   In meinem Bilder-Shop, sind sie als Poster, Bild auf 

Leinwand oder als Bild auf Acrylglas erhältlich.

 

An Silvester zeige ich euch meine persönlichen Top 10 in schwarz-weiß.

Seit gespannt...

 

 

10 Kommentare

Frohe Weihnachten

Hamburg / Binnenalster, Innenstadt, Tannenbaum, Weihnachten © Silly Photography
Hamburg / Binnenalster, 2012

Frohe Weihnachten

 

Wenn Hektik und Stress von Liebe und Vorfreude überdeckt werden, 

dann ist es höchste Zeit zu sagen:

 

Frohe Weihnachten

Merry Christmas

Joyeux Noel

God Jul

Feliz Navidad

 

Ruhige und besinnliche Festtage.

Nimm dir Zeit für die Dinge, die dich glücklich machen.

 

 

0 Kommentare

Mein Foto November 2016

Teneriffa / Benijo Beach,Spanien, Langzeitbelichtung, 2016, © Silly Photography
Teneriffa / Benijo Beach, 2016

Mein Foto November 2016

 

Mein Foto des Monats ist vor ein paar Tagen am Benijo Beach auf Teneriffa entstanden.

Vor 2 Jahren habe ich ein Foto vom Benijo Beach gesehen und wollte dort unbedingt mal hin.

Wie heißt es so schön "wish it / dream it / do it".

 

Jetzt im November war es endlich soweit, es ging für eine Woche mit PhotoTours4U 

nach Teneriffa.

An einem Tag dieser Reise waren wir am Benijo Beach.

Erst haben wir oben im kleinen Restaurant El Mirador lecker gegessen.

Es gab Kanarische Kartoffeln mit Mojo, Grillgemüse, Garnellen und Hähnchenspieße.

Anschließend haben wir uns gestärkt an den Abstieg zum Strand gemacht.

Dort ist das Foto entstanden, es ist eine kurze Langzeitbelichtung von 0,5 sec.

 

Der Benijo Beach war für mich die schönste Location auf Teneriffa.

Es ist ein Traumstrand zum Fotografieren, dort möchte ich auch gerne nochmal hin.

 Da es dort so vielseitig ist, werde ich euch noch einige Fotos von dieser tollen Lacation zeigen.

  

Ihr könnt euch das Foto auch an die Wand hängen.

   In meinem Bilder-Shop, ist es als Poster, Bild auf 

Leinwand oder als Bild auf Acrylglas erhältlich.

 

Vielen Dank auch nochmal an Adam und Serdar von PhotoTours4U für die tolle Woche

auf Teneriffa. 

 

2 Kommentare

Mein Foto Oktober 2016

Hamburg / Binnenalster, Innenstadt, Langzeitbelichtung, © Silly Photography
Hamburg / Binnenalster, 2016

Mein Foto Oktober 2016

 

 Mein persönliches Foto des Monats Oktober ist aus Hamburg meiner Perle. 

Es ist eine Langzeitbelichtung mit 160 sec von der Hamburger Binnenalster.

Zum Einsatz kamen ein Haida ND Filter 3,0 und Lee GND soft 0,9.

 

Das Foto zeigt die Binnenalster mit Blick auf die Hamburger Innenstadt.

Hamburg im grauen Herbstwetter hat auch seinen Reiz.

 

0 Kommentare

Reisebericht Frankreich Betragne

Frankreich / Bretagne / Leuchtturm Kormoran, Langzeitbelichtung, 2016, © Silly Photography
Frankreich / Bretagne / Leuchtturm Kermorvan, 2016
Reisebericht Frankreich Bretagne
 
Ich freute mich schon lange auf meine Fotoreise "BRETAGNE LIGHTHOUSE PILGRIMAGE" mit PhotoTours4u
in die Bretagne und war schon ganz gespannt.
Am Freitag, den 05.08.2016 ging es dann endlich los.
Erst mit dem Flieger von Hamburg nach Paris, wo ich Serdar Ugurlu und die 4 anderen Teilnehmerinnen traf.
Dann flogen wir gemeinsam weiter von Paris nach Brest. 
Von dort fuhren wir dann mit dem Auto zu unserem Hotel in Le Conquet.
Einem kleinen Fischerort mit schönen Gassen und historischen Häusern, der in der Bretagne in der Region Finistere liegt.
Am späten Nachmittag ging es dann zum Fotografieren zum Leuchtturm Kermorvan.
Der viereckige Leuchtturm wurde 1849 erbaut und liegt in einem schönen Naturschutzgebiet.
Es ist der am westlichsten gelegene Leuchtturm auf dem französischen Festland. Seit 1994 wird er aus Brest ferngesteuert.
Der Zugang zum Leuchtturm Kermorvan ist eine alte Steinbrücke aus Granit. 
 
Ein wunderschöner Ort mit einem tollen Leuchtturm. 
Hier haben wir uns alle einen guten Fotostandpunkt gesucht und entspannt auf den Sonnenuntergang gewartet.
In der Zwischenzeit hat Serdar uns noch Tips und Erklärungen zum Histogramm gegeben. 
Frankreich / Bretagne / Leuchtturm Kermorvan, Langzeitbelichtung, 2016, © Silly Photography
Frankreich/ Bretagne / Leuchtturm Kermorvan, 2016
Am Samstag, den 06.08.2016 fuhren wir dann nach einer kurzen Nacht nochmal zum Sonnenaufgang an den Leuchtturm Kermorvan.
Anschließend ging es zum gemeinsamen Frühstück ins Hotel und hinterher dann nochmal eine Runde schlafen.
Da Mariela und ich nicht solange schlafen wollten, sind wir auf Fotoentdeckungstour im Fischerort Le Conquet gegangen.
Frankreich / Bretagne / Leuchtturm Kermorvan, Langzeitbelichtung, 2016, © Silly Photography
Frankreich / Bretagne / Leuchtturm Kermorvan, Langzeitbelichtung, 2016, © Silly Photography
Am frühen Nachmittag fuhren wir dann alle zum Leuchtturm Pontusval.
Der Leuchtturm sieht eher aus wie eine kleine Kirche.
Es ist ein Leuchtturm an einem tollen Sandstrand mit Felsen. 
Hier haben wir erst einmal die Location um den Leuchtturm auf uns wirken lassen.
Und dann Bilder vom Leuchtturm mit "Spaghettiwasser" im goldenen Licht gemacht. 
Anschließend hat Serdar für uns am Strand lecker gegrillt. 
Es war ein perfekter Tag, der mit einem klaren Sternenhimmel und Sternenfotografie zu Ende ging.
Frankreich / Bretagne / Leuchtturm Pontusval, Langzeitbelichtung, 2016, © Silly Photography
Frankreich / Bretagne / Leuchtturm Pontusval, 2016

Am Sonntag, den 07.08.2016 wurden wir leider mit Regen geweckt. Deshalb hat Serdar uns seinen Workflow in der Bildbearbeitung gezeigt und wir haben einige Bilder der ersten beiden Tage bearbeitet.

 

Am frühen Nachmittag ging es dann zum Leuchtturm Petit Minou westlich der Stadt Brest.

Petit Minou heißt so viel wie "kleiner Liebling".

Der Leuchtturm wurde 1848 erbaut, ist über eine Bogenbrücke mit Pflastersteinen zu erreichen.

Seit 1989 wird der Leuchtturm Petit Minou aus Brest ferngesteuert.

Der vor ihm liegende alte Leuchtturm mit demontierter Optik diente lange der französischen Marine als Semaphor.

An diesen wunderschönen Leuchtturm warteten wir dann auf den Sonnenuntergang.

 

Auf dem Heimweg machten wir einen Umweg über den Leuchtturm Saint Mathieu, um die Location für den nächsten

Tag zu scouten.

Frankreich / Bretagne / Leuchtturm Petit Minou, Langzeitbelichtung, 2016, © Silly Photography
Frankreich / Bretagne / Leuchtturm Petit Minou, 2016
Frankreich / Bretagne / Leuchtturm Petit Minou, Langzeitbelichtung, 2016, © Silly Photography
Frankreich / Bretagne / Leuchtturm Petit Minou, 2016

Am Montag, den 08.08.2016 fuhren wir mittags zum Leuchtturm Saint Mathieu.

Er liegt an der Landspitze Ponte de Saint-Mathieu mit steil abfallenden Felsen ins Meer.

 

Der Leuchtturm wurde 1835 auf dem Gelände der alten Abtei Saint-Mathieu errichtet.

Heute ist es eine alte Klosterruine.

Auf der Landspitze befindet sich neben dem Leuchtturm auch noch ein Semaphor der französischen Marine.

Hier haben wir am Tage wunderbare Langzeitbelichtungen gemacht.

Frankreich / Bretagne / Leuchtturm Saint Mathieu, Langzeitbelichtung, 2016, © Silly Photography
Frankreich / Bretagne / Leuchtturm Saint Mathieu, 2016

Da der Himmel am Abend vorher nicht so wirklich geglüht hat, ging es zum Sonnenuntergang nochmal 

zum Leuchtturm Petit Minou.

Hier warteten wir nach Sonnenuntergang auch noch auf die Dunkelheit um den Lichtstrahl des Leuchtturmes zu fotografieren.

 

Unser letzter Stop an dem Abend war dann noch mal der Leuchturm Saint Mathieu zum Sterne fotografieren.

Frankreich / Bretagne / Leuchtturm Petit Minou, Langzeitbelichtung, 2016, © Silly Photography
Frankreich / Bretagne / Leuchtturm Petit Minou, 2016
Frankreich / Bretagne / Leuchtturm Petit Minou, Langzeitbelichtung, 2016, © Silly Photography
Frankreich / Bretagne / Leuchtturm Petit Minou, 2016

Am Dienstag , den 09.08.2016 war auch schon unser Abreisetag.

Da es an dem Morgen in Fischerort Le Conquet einen Markt gab, bin ich vor der Abfahrt nochmal kurz zur Streetfotografie losgezogen.

Gegen 10 Uhr ging es dann gemeinsam in Richtung Flughafen.

Leider war unsere Fotoreise "BRETAGNE LIGHTHOUSE PILGRIMAGE" schon vorbei.

 

Etwas schade war, das das Wetter uns nicht mehr Sonnenaufgänge geschenkt hat.

Es waren tolle Tage mit Serdar und ich habe viel gelernt. :-)

Ich freue mich schon sehr auf die nächste Reise.

 

In der Rubrik "Reisen" findet ihr auch schwarz-weiß Fotos der Reise.

Und in der Rubrik "People-Street" findet ihr ein paar Streetfotos von meinem Marktbesuch in Le Conquet.

 

0 Kommentare

Mein Foto September 2016

Dänemark / Vorupør / Nordjütland, 2016, Langzeitbelichtung, Sonnenuntergang, © Silly Photography
Dänemark / Vorupør / Nordjütland, 2016

Mein Foto September 2016

  

Mein persönliches Foto des Monats September ist letzte Woche in Dänemark

 in der Region Nordjütland entstanden.

Es ist eine Langzeitbelichtung mit einer Belichtungszeit von 197 Sekunden.

Zum Einsatz kamen ein Haida ND Filter 3,0 und Lee GND soft 1,2, sowie mein Ministativ. 

 

Das Foto zeigt ein Fischerboot am Strand von Vorupør in Nordjütland bei strahlenden Sommerwetter.

Im September ist Krebszeit in Dänemark.

Am Landungsplatz in Vorupør holen die Fischer am Strand die Krebse aus ihren Fischernetzen.

Die Krebsscheren werden abgebrochen und der Rest landet für die Möwen am Strand.

Dadurch liegen am Landungsplatz viele Krebsschalen, die einen tollen Vordergrund bilden.

  

Das Foto findet Ihr auch in meinem Bilder-Shop, es ist dort als Poster, Bild auf 

Leinwand oder als Bild auf Acrylglas erhältlich.

 

 Weitere Fotos aus Dänemark findet Ihr auch in den Rubriken "Reisen" und "Farbwelt".

Es sind auch Dänemark Kalender für 2017 von mir erschienen. 

 

2 Kommentare

Interview mit Silly Photography im Black Magazin

Black Magazin, 2016, Titelfoto, Interview, Fotos, © Silly Photography
Black Magazin, 2016

Interview mit Silly Photography im Black Magazin

 

Das Black Magazin ist ein internationales schwarz-weiß Foto-Magazin aus Deutschland.

Und das erste Foto-Magazin in digitaler Version mit künstlerischen und professionellen schwarz-weiß Fotografien.

 

Im der dritten Ausgabe des Black Magazin gibt es ein Bild von mir ( Silly Photography - Fotografin Silvia Grimpe ) 

auf der Titelseite sowie ein Interview mit mir und Bilder von mir zu sehen.

Darauf bin ich sehr stolz und freue mich riesig.

 

Es lohnt sich wirklich die dritte Ausgabe des Black Magazin zu kaufen.

Auf 148 Seiten gibt es schöne schwarz-weiß Fotografien von tollen Fotografen.

 

Hier nun die Seiten mit mir im Black Magazin.

 

Black Magazin, 2016, Titelfoto, Interview, Fotos, © Silly Photography
Black Magazin, 2016
Black Magazin, 2016, Titelfoto, Interview, Fotos, © Silly Photography
Black Magazin, 2016
Black Magazin, 2016, Titelfoto, Interview, Fotos, © Silly Photography
Black Magazin, 2016
Black Magazin, 2016, Titelfoto, Interview, Fotos, © Silly Photography
Black Magazin, 2016
Black Magazin, 2016, Titelfoto, Interview, Fotos, © Silly Photography
Black Magazin, 2016
Black Magazin, 2016, Titelfoto, Interview, Fotos, © Silly Photography
Black Magazin, 2016

Wären die Bilder nicht auch etwas für deine Wand?

In meinen Bilder-Shop gibt es die Bilder auch auf Leinwand, auf Acryl oder auch als Poster.

 

2 Kommentare

Mein Foto August 2016

Frankreich / Bretagne / Leuchtturm Kermorvan, Langzeitbelichtung, 2016, © Silly Photography
Frankreich / Bretagne / Leuchtturm Kermorvan, 2016
Mein Foto August 2016
Mein Foto des Monats ist auf meiner Bretagne Lighthouse Tour mit PhotoTours4U entstanden.
Und zwar am ersten Abend zum Sonnenuntergang am Leuchtturm Kermorvan.
Es ist eine Langzeitbelichtung von 300sec und mein Lieblingsfoto im August.
Weitere Fotos aus Frankreich findet Ihr auch in der Rubrik "Reisen" und in der Rubrik "Farbwelt".
 
Es wird auch noch einen Reisebericht über meine Bretagne Lighthouse Tour geben.

 

0 Kommentare

Mein Foto Juli 2016

Hamburg, Street, Dammtor, Pfütze, 2016, © Silly Photography
Hamburg, Street, 2016

 Mein Foto Juli 2016

 

Mein persönliches Foto des Monats Juli ist auch aus Hamburg meiner Perle. 

Es ist diesmal ein "Streetfoto".

Das Foto ist auf einem Fotowalk durch die Hamburger Innenstadt entstanden.

Ich war dort mit meiner Olympus OM-D E-M 10 und meinem 17mm Objektiv unterwegs.

 

Inspiriert wurde ich vom Streetfotografen Thomas Leuthard und den "Street bigger picture cards".

 

"Streetfotografie ist das nicht inszenierte fotografieren von Menschen und alltäglichen Situationen im

öffentlichen Raum. - Thomas Leuthard"   

 

0 Kommentare

Fotobuch von Saal Digital

Fotobuch #saaldigital, Island, © Silly Photography
Fotobuch #Saal Digital, Island

 Fotobuch von #Saal Digital

 

Die Firma Saal Digital hat zu einem Fotobuch Test aufgerufen.

Ich wollte schon länger meine Fotos zum besseren Präsentieren drucken lassen.

Da die Innenseiten des Fotobuches von Saal Digital aus echten Fotopapier sind, kam der Aufruf genau richtig.

Also habe ich mich als Fotobuch Tester beworben und einen 40,-- EUR Gutschein erhalten.

Ich wählte 52 quadratische Fotos in schwarz-weiß aus. 

 

Das Erstellen des Fotobuches erfolgt mit der Software von Saal Digital, die man direkt auf der Webseite herunterlädt. 

 

Ich habe mich dann für Folgendes entschieden:

 

Fotobuch 19cm x 19cm

Hardcover

Cover matt

Innenseiten matt

52 Seiten  

kein Herstellerlogo

 

Es stehen für das Fotobuch bei Saal Digital viele verschiedene Gestaltungsmöglichkeiten zur Verfügung.

Ich habe eine schlichte Ausführung mit einem großflächigen Foto auf jeder Seite gewählt.

Die Gestaltung des Fotobuches ging sehr einfach und schnell.

Nur das Einfügen von Textseiten war etwas umständlicher, da man bei der Eingabe des Textes keine direkte Seitenvorschau hatte.

Das Hochladen des Fotobuches direkt bei Saal Digital ging sehr unkompliziert.

 

Am Freitag Abend habe ich das Fotobuch bestellt, am Montag kam die Versandbestätigung

und am Mittwoch hielt ich das Paket in den Händen.

 

Das Fotobuch macht einen tollen Eindruck, es ist qualitativ sehr hochwertig und hat eine gute Haptik.

Die Innenseiten sind aus einem stabilen echten Fotopapier und haben eine hervorragende Druckqualität.

Der matte Druck bringt meine schwarz-weiß Fotos super zur Geltung.

 

Der einzige negative Punkt ist leider ein langer Kratzer auf dem Frontcover.

Ich schickte ein Foto von dem Cover an den Support von Saal Digital.

Umgehend bekam ich das Angebot, dass das Fotobuch kostenlos neu gedruckt wird.

Ein wirklich toller Service.

Zwei Tage später erhielt ich dann das Fotobuch ohne Fehler.

 

Es ist einfach ein tolles Gefühl seine Fotos gedruckt in einem Fotobuch in den Händen zu halten.

 

 

Von mir gibt es eine eindeutige Empfehlung und einen herzlichen Dank an #Saal Digital.

 

Hier ein paar Impressionen aus meinem Fotobuch:

 

Fotobuch #saaldigital, Island, © Silly Photography
Fotobuch #Saal Digital, Island
Fotobuch #saaldigital, Portugal, © Silly Photography
Fotobuch #Saal Digital, Portugal
Fotobuch #saaldigital, Hamburg, © Silly Photography
Fotobuch #Saal Digital, Hamburg

Wenn Ihr mein Fotobuch gerne kaufen möchten, schreibt mir gerne über das Kontaktformular.

 

2 Kommentare

Mein Foto Juni 2016

Hamburg / Dock Elbe 17 / Queen Mary 2,Landungsbrücken, Pegelturm, 2016, © Silly Photography
Hamburg / Landungsbrücken / Dock Elbe 17 / Queen Mary 2, 2016

 Mein Foto Juni 2016

 

Mein Foto des Monats ist in Hamburg entstanden.
Jetzt im Juni war die Queen Mary 2 wieder für Wartungsarbeiten im Trockendock "Dock Elbe 17".
Dieses Motiv ist ein richtiger Hamburg Klassiker.
Deshalb war ich auch an einem Abend an den Landungsbrücken und habe oben vom Stintfang Fotos gemacht.
Das Foto zeigt die Hamburger Landungsbrücken mit dem Pegelturm und das Dock Elbe 17 mit der Queen Mary 2.
0 Kommentare

Reisebericht Portugal

Portugal / Lissabon / Ponte Vasco da Gama, Langzeitbelichtung, 2016, © Silly Photography
Portugal / Lissabon / Ponte Vasco da Gama, 2016

 Portugal Reisebericht / Portugal Seascape Tour

 

Jetzt im Mai ging es für eine Woche auf Portugal Seascape Tour in den Raum Lissabon, Sintra, Santa Cruz und Alentejo.

In diesem Reisebericht gibt es diesmal keine schwarz-weiß Fotos sondern "Farbfotos" zu sehen.

Wir besuchten viele Orte zum Sonnenuntergang und deshalb möchte ich auch die tollen Lichtstimmungen zeigen.

Da es die feinen und leisen Momente auf einer Reise sind, die am stärksten in Erinnerung bleiben, 
wollte ich genau diese leisen Momente mit Langzeitbelichtungen festhalten. 

 Die ersten Anregungen für diese Reise gab es durch einen Film über Portugal von Serdar Ugurlu auf FotoTV.

Vielen Dank an Serdar von PhotoTours4u für die Anregungen und weiteren coolen Location Tipps.

 

Um die Reise genauer zu planen habe ich mir die TPE App und die AyeTides App fürs iPhone geholt.

Die TPE App um schon zu Hause alle Location zu suchen und zu speichern.

Mit den genauen Koordinaten findet man die Location auf der Reise dann einfacher und schneller.

Außerdem hat man die genauen Zeiten und Richtungen des Sonnenuntergangs und Sonnenaufgangs vor Ort. 

Die AyeTides App für die Tide, denn in Portugal an der Atlantikküste gibt es einen sehr großen Tidehub von bis zu sechs Höhenmetern.

Einige Location funktionieren nur bei Ebbe wirklich gut und einige nur bei Flut, deshalb sind diese Informationen vorab sehr wichtig.

 

Leider wurde vor unserer Reise die Wettervorhersage für unsere Portugal Woche immer schlechter.

Nun hatten wir unsere Reise so gut geplant und jetzt war die Vorhersage eine Woche Regen.

Also habe ich mir auch noch die WeatherPro App fürs iPhone geholt und dort unsere Location als Favoriten hinterlegt.

Dadurch das wir unsere täglichen Location nun immer danach planten, hatten wir doch viel Glück mit dem Wetter vor Ort.

 

Am Samstag, den 07.05.2016 fliegen wir von Hamburg nach Lissabon.

In Hamburg starten wir bei herrlichen Sommerwetter und in Lissabon landen wir bei extremen Starkregen.

Da bei dem Starkregen kein fotografieren möglich ist geht es direkt ins Hotel, hier verbringen wir auch den ersten Abend.

 

Am Sonntag, den 08.05.2016 geht es in das kleine Örtchen Santa Cruz.

An einem tollen Strandabschnitt befindet sich der Penedo do Guincho. Der riesige Sandstein Arch ist 30 Meter hoch und 100 Meter breit. 

Der Strand Praia do Formosa liegt in unmittelbarer Nachbarschaft.

Es ist ein sehr stürmischer Tag und wir haben ständig mit dem extremen Spray des Atlantik auf unseren Filtern vor der

Kamera zu kämpfen. Wir sind also immer mit einer Alkohol-Wasser-Mischung am Filter putzen.

Unten am Strand sind wir ganz alleine, denn die Einheimischen bleiben oben in Ihren Autos und beobachten von dort den wilden Atlantik.

An diesem Nachmittag werden wir auch von einem Starkregen unten am Strand überrascht.

Zum Glück sind wir vorbereitet und haben Plastiktüten dabei, die wir schnell über die Kameras stülpen.

Trotz Regenkleidung sind wir ziemlich durchnässt. Also trocknen wir uns erstmal am Auto und gehen dann im Ort Essen.

Anschließend geht es zum Sonnenuntergang nochmal an den Strand zum Penedo do Guincho.

Zum Glück fängt es diesmal erst nach Sonnenuntergang wieder an zu regnen.

 

Portugal / Praia do Formosa, Santa Cruz, Langzeitbelichtung, 2016, © Silly Photography
Portugal / Praia do Formosa, 2016
Portugal / Penedo do Guincho, Santa Cruz, Langzeitbelichtung, Sandstein Arch, 2016, © Silly Photography
Portugal / Penedo do Guincho, 2016
Portugal / Penedo do Guincho, Santa Cruz, Langzeitbelichtung, Sandstein Arch, 2016, © Silly Photography
Portugal / Penedo do Guincho, 2016

Am Montag, den 09.05.2016 fahren wir nach Lissabon zur Brücke Ponte Vasco da Gama. 

Die gigantische Brücke führt über den Fluss Tejo und verbindet die beiden auseinander liegenden Teile von Lissabon.

Sie ist mit 17 km Europas längste Brücke und wurde 1998 zur Expo eröffnet.

 Wir wollen die Brücke auf unserer Reise zum Sonnenaufgang fotografieren und haben uns vorab zwei Standpunkte auf der TPE App markiert. An diesem leider regnerischen Vormittag wollen wir uns die beiden Standpunkte anschauen und einen für unseren

späteren Besuch zum Sonnenaufgang auswählen.

Da es dann leider ein "Objektiv-Unglück" gab, ist das unser einziger Fotostop am diesem Tag.

Danach geht es in Lissabon auf die Suche nach einem neuen Objektiv.

Anschließend geht es nach Sintra in ein kleines portugiesisches Restaurant lecker Abendessen.

 Zurück im Hotel, lassen wir den Abend an der Hotelbar ausklingen.

 

Portugal / Lissabon / Ponte Vasco da Gama, Langzeitbelichtung, 2016, © Silly Photography
Portugal / Lissabon / Ponte Vasco da Gama, 2016
Portugal / Lissabon / Ponte Vasco da Gama, Langzeitbelichtung, 2016, © Silly Photography
Portugal / Lissabon / Ponte Vasco da Gama, 2016

Am Dienstag, den 10.05.2016 geht es morgens, nach einer sehr regnerischen Nacht, in die Altstadt von Lissabon.

Lissabon ist die Hauptstadt und die größte Stadt Portugals und erstreckt sich entlang der Flussmündung des Tejo.

Wir machen in der Altstadt einen Vormittag Streetfotografie.

In meinem Blog gibt es darüber einen extra Blogbeitrag " Lissabon / Wie ich Lissabon sehe...".

 

Nachmittags geht es nach Oeiras, einer Kleinstadt im Westen des Großraum von Lissabon.

Dort befindet sich ein Weg aus Stein, der im Fluss Tejo endet.

Eine tolle Location für Langzeitbelichtungen. 

 

Anschließend fahren wir nach Lissabon zur Brücke Ponte 25 de Abril.

Es ist eine Hängebrücke über den Tejo die Lissabon mit der Stadt Almada verbindet.

Unsere Location ist eine verfallene Schnapsfabrik in Almada mit einem super Ausblick auf die Brücke Ponte 25 de Abril.  

Hier warten wir auf den Sonnenuntergang.

Da die anderen nicht die Schnapsfabrik im Vordergrund des Bildes haben wollen, gehen sie noch ein Stückchen weiter.

Ich bliebe an der Stelle alleine zurück, aber als es dann nach Sonnenuntergang dunkel wird, wird es mir alleine zu unheimlich.

Deshalb gehe ich zu den anderen und gemeinsam machen wir von dem Standpunkt noch ein paar Bilder zur blauen Stunde.

Anschließend geht es zurück zum Auto und dann zum Hotel.

Heute war es sehr windig, aber gab es den ganzen Tag keinen Regen.

 

Portugal / Lissabon / Altstadt, Spiegelung, 2016, © Silly Photography
Portugal / Lissabon / Altstadt, 2016
Portugal / Oeiras, Tejo, Steinweg, Langzeitbelichtung, 2016, © Silly Photography
Portugal / Oeiras, 2016
Portugal / Almada, Langzeitbelichtung, 2016, © Silly Photography
Portugal / Almada, 2016
Portugal / Lissabon / Ponte 25 de Abril, Almada, Langzeitbelichtung, 2016, © Silly Photography
Portugal / Lissabon / Ponte 25 de Abril, 2016

Am Mittwoch, den 11.05.2016 fahren wir vormittags über Cascais nach Cabo Raso.

In Cabo Roso gibt es eine kleine Naturbrücke aus Felsen.

Eigentlich ist es ein tolles Seascape Motiv, das sich aber nur bei Flut richtig gut fotografieren lässt.

Wir haben aber vormittags leider Ebbe und das Licht ist um die Tageszeit auch nicht optimal.

 

Weiter geht es zum Praia do Guincho. Es ist ein großer Strand mit starker Dünung und eigentlich vielen Surfern.

Heute sind aber leider keine Surfer am Strand.

Wir machen ein paar Langzeitbelichtungen von den Felsstrukturen und genießen die Stille am Strand.

Auch hier ist durch das Spray des Atlantik wieder Filter putzen angesagt.

 

Von dort fahren wir weiter zum Leuchtturm Cabo da Roca.

Der Leuchtturm liegt 140m über dem Meeresspiegel und am westlichen Punkt des Festlandes des europäischen Kontinents.

Die Hänge sind hier überall mit der essbaren Mittagsblume bewachsen.

Es sind Nachmittags leider sehr viele Touristen vor Ort.

 

Zum Abendessen geht es nochmal in das kleine portugiesische Restaurant in Sintra.

 

Anschließend fahren wir zum Sonnenuntergang an den Boca do Inferno in Cascais.

Der Boca do Inferno ist eine Schlucht in den Küstenklippen.

Der Atlantik hat durch eine Naturbrücke aus Felsen Zugang zum tiefen Grund der Schlucht.

 Zurück im Hotel, lassen wir den Abend an der Hotelbar ausklingen.

 


Am Donnerstag, den 12.05.2016 regnet es morgens in Strömen.

Wir machen uns trotzdem auf den Weg nach Carrasqueira einem kleinen Fischerdorf südlich von Lissabon.

Das Fischerdorf ist für seinen malerischen auf Pfählen erbauten Hafen bekannt.

Während der ganzen Autofahrt ist ein extremer Starkregen.

Auch als wir in Carrasqueira ankommen regnet es noch, deshalb geht es erstmal in ein kleines Café. 

Dann hört es doch noch auf zu regnen und wir fotografieren die tollen aber teilweise sehr maroden Holzstege.

Einfach ein sehr schöner Ort, der eine wahnsinnige Ruhe ausstrahlt.

 

Weiter geht es dann nach Vilanova de Milfontes in der Region Alentejo.

Wir wollen hier am Strand die "Pools" fotografieren. Diese einmaligen Felsstrukturen sieht man nur bei Ebbe. 

Durch den Starkregen am Vormittag sind wir leider zu spät dran und die Flut kommt schon wieder.

Es sind deshalb nur noch einige Felsstrukturen in Ufernähe zu sehen.

 

Aber wir haben noch eine weitere Location in Vilanova de Milfontes. 

Das Schiffswrack liegt vor einer 30 Meter hohen Klippe am Strand und ist leider durch die Stürme schon sehr in 

Mitleidenschaft gezogen worden. In ein paar Jahren wird es sicherlich nicht mehr als Schiff zu erkennen sein.

Wir wollen das Schiffswrack zum Sonnenuntergang bei Flut fotografieren.

Die Wartezeit bis dahin verbringen wir in einem Restaurant direkt am Strand, 

mit lecker gegrillten Fisch und einem tollen Blick aufs Meer.

Nach Sonnenuntergang machen wir uns auf den 130 km langen Rückweg zu unserem Hotel.

 

Portugal / Carrasqueira, Setubal, Holzstege, Langzeitbelichtung, 2016, © Silly Photography
Portugal / Carrasqueira, 2016
Portugal / Carrasqueira, Setubal, Holzstege, Langzeitbelichtung, 2016, © Silly Photography
Portugal / Carrasqueira, 2016
Portugal / Carrasqueira, Setubal, Holzstege, Langzeitbelichtung, 2016, © Silly Photography
Portugal / Carrasqueira, 2016
Portugal / Vilanova de Milfontes, Alentejo, Schiffswrack, Langzeitbelichtung, 2016, © Silly Photography
Portugal / Vilanova de Milfontes, 2016

Am Freitag, den 13.05.2016 geht es nachdem Frühstück zum Praia da Adraga in der Nähe von Sintra.

Der Praia da Adraga liegt zwischen Felsenklippen, die durch den Atlantik ihre bizarren Formen bekommen haben.

Die Felsen und Groten verleihen dem naturbelassenen Strand eine malerische Note.

Es ist ein windiger, aber sonniger Tag und wir sind fast ganz alleine am Strand.

Durch den Spray des Atlantik sind wir wieder ständig am Filter putzen.

Aber es ist ein tolles Erlebnis hier Langzeitbelichtungen zu machen und dabei die Natur zu erleben.

 

Nachmittags fahren wir weiter nach Azenhas do Mar.

Azenhas do Mar ist eine kleine Stadt, sie liegt direkt am Atlantik an einer Steilküste.

Unten an der Küste gibt es ein Gezeitenschwimmbad.

Man hat von oben einen tollen Blick auf die Stadt, hier soll auch unsere Fotolocation zum Sonnenuntergang sein.

Als wir Nachmittags ankommen suchen wir uns den besten Standpunkt für den Sonnenuntergang und machen schon mal ein paar Fotos.

Anschließend geht es in das Restaurant am Gezeitenschwimmbad lecker Essen und den Blick aufs Meer genießen.

Das Restaurant erreichen wir gerade noch trocken vor einem Starkregen.

Aber nach kurzer Zeit ist es zum Glück wieder trocken.

Wir machen anschließend noch ein paar Bilder am Gezeitenschwimmbad und warten dann oben am unserem gewählten

Standpunkt auf den Sonnenuntergang.

Zum Ende der blauen Stunde geht es zurück ins Hotel.

 

Portugal / Praia da Adraga, Sintra, Langzeitbelichtung, 2016, © Silly Photography
Portugal / Praia da Adraga, 2016
Portugal / Praia da Adraga, Sintra, Langzeitbelichtung, 2016, © Silly Photography
Portugal / Praia da Adraga, 2016

Portugal / Azenhas do Mar, Sintra, Langzeitbelichtung, 2016, © Silly Photography
Portugal / Azenhas do Mar, 2016
Portugal / Azenhas do Mar, Sintra, Langzeitbelichtung, 2016, © Silly Photography
Portugal / Azenhas do Mar, 2016

Am Samstag, den 14.05.2015 heißt es schon Aufstehen um 3:30 Uhr.

Denn wir wollen zum Sonnenaufgang nochmal an die Brücke Vasco da Gama in Lissabon.

Unseren Standpunkt haben wir am Montag ja schon ausgewählt.

Es ist ein tolles Erlebnis zum Sonnenaufgang an diesem Ort zu sein und die Atmosphäre und die Ruhe zu genießen.  

Die Sonne erhellte die dunkle Nacht erst in blau, dann in orange und dann in violett.

Das frühe Aufstehen hat sich auf jeden Fall gelohnt.

Glücklich und zufrieden geht es anschließend über einen Umweg zurück in Hotel.

Der Umweg führt uns über die 17km lange Brücke Vasco da Gama und zurück über die Brücke Ponte 25 de Abril.

 

Im Hotel gibt es erst einmal ein leckeres Frühstück.

Da heute der letzte Tag unserer Portugal Seascape Tour ist, heißt es nachdem Frühstück Koffer packen.

Nachdem auschecken im Hotel geht es nochmal nach Lissabon. 

 

Wir fahren nach Almada zum Christo Rei, der sechsgrößten Christus-Statue weltweit.

Von dort genießen wir noch einmal den Blick auf Lissabon und auf die Brücke Ponte 25 de Abril.

Dann geht es leider schon zum Flughafen.

Es war eine super tolle Woche und Portugal ist ein beeindruckendes Land. 

 

Portugal / Lissabon / Ponte Vasco da Gama, Langzeitbelichtung, 2016, © Silly Photography
Portugal / Lissabon / Ponte Vasco da Gama, 2016
Portugal / Lissabon / Ponte Vasco da Gama, Langzeitbelichtung, 2016, © Silly Photography
Portugal / Lissabon / Ponte Vasco da Gama, 2016
Portugal / Lissabon / Ponte Vasco da Gama, Langzeitbelichtung, 2016, © Silly Photography
Portugal / Lissabon / Ponte Vasco da Gama, 2016

6 Kommentare

Mein Island - Iceland Kalender / Calvendo Gold-Edition

Island - Iceland Impressionen / Calvendo Gold-Edition, 2016, © Silly Photography
Island - Iceland Impressionen / Calvendo Gold-Edition, 2016
Island - Iceland Impressionen / Calvendo Gold-Edition, 2016, © Silly Photography
Island - Iceland Impressionen / Calvendo Gold-Edition, 2016
Island - Iceland Impressionen / Calvendo Gold-Edition, 2016, © Silly Photography
Island - Iceland Impressionen / Calvendo Gold-Edition, 2016

 

Mein Island - Iceland Impressionen Kalender wurde von Calvendo für die Calvendo Gold-Edition ausgewählt.

Es ehrt und freut mich sehr, dass mein Island - Iceland Impressionen Kalender mit Gold ausgezeichnet wurde.

 

Aus über 25.000 Veröffentlichungen bei Calvendo wurden von dem Verlagsteam 150 qualitativ besonders hochwertige Kalender für die Calvendo Gold-Edition ausgewählt.

 

Ab sofort ist der Kalender für 2017 bei Calvendo und im Buchhandel erhältlich.

Schaut doch mal in meinem Shop vorbei, dort findet Ihr auch weitere Kalender und Bilder.

 

2 Kommentare

Mein Foto Mai 2016

Portugal / Praia da Adraga, Sintra, Langzeitbelichtung, 2016, © Silly Photography
Portugal / Praia da Adraga, 2016
Mein Foto Mai 2016
Mein Foto des Monats ist auf meiner Portugal Seascape Reise am Strand Praia da Adraga entstanden.
Der Strand liegt in der Region Sintra.
Es ist ein toller Strand mit kleinen Felsen im Atlantik.
Ich finde der Stein im Vordergrund sieht mit etwas Fantasie aus wie eine Schildkröte.
Es ist eine Langzeitbelichtung von 37sec und mein Lieblingsfoto in schwarz-weß im Mai.
Weitere schwarz-weiß Fotos aus Portugal findet Ihr auch in der Rubrik "Reisen"
und in meinem Blogbeitrag "Lissabon/ Wie ich Lissabon sehe". 

In meinem Bilder-Shop ist das Foto als Poster, 

Bild auf Leinwand oder als Bild auf Acrylglas erhältlich.
 
Es wird auch noch einen Reisebericht über meine Portugal Seascape Reise geben.
0 Kommentare

Lissabon / Wie ich Lissabon sehe...

Portugal / Lissabon, Lisboa, Street, Spiegelung, 2016, © Silly Photography
Portugal / Lissabon, 2106

 Lissabon / Wie ich Lissabon sehe...

 

Auf meiner Portugal Seascape Reise ging es auch für einen Vormittag in die Altstadt von Lissabon.

Lissabon ist die Hauptstadt und die größte Stadt Portugals und erstreckt sich entlang der Flussmündung des Tejo.

 

Ich liebe Langzeitbelichtungen, aber auch das Fotografieren in der Stadt mit meiner kleinen Olympus. 

Besonders in fremden Städten finde ich es spannend das Leben in den Gassen zu beobachten.

In Lissabon war ich deshalb an dem Vormittag mit meiner Olympus OM-D E-M10 und dem 17mm 1,8 unterwegs. 

Die Kamera hatte ich auf schwarz-weiß gestellt.

 

Ein starker Dauerregen in der Nacht hat fotografisch auch seine Vorteile.

Die kleinen entstandenen Pfützen kann man super in die Fotos mit einbauen, 

indem man die "Komfortzone" verlässt und sehr bodennah fotografiert.

 

Hier ein paar Impressionen, wie ich Lissabon sehe...

 

Portugal / Lissabon / Lisboa, Tram, Street, 2016, © Silly Photography
Portugal / Lissabon, 2016
Portugal / Lissabon, Lisboa, Street, Tram, Spiegelung, 2016, © Silly Photography
Portugal / Lissabon, 2016
Portugal / Lissabon, Lisboa, Street, Tram, Spiegelung, 2016, © Silly Photography
Portugal / Lissabon, 2016
Portugal / Lissabon, Lisboa, Street, Spiegelung, 2016, © Silly Photography
Portugal / Lissabon, 2016
Portugal / Lissabon, Lisboa, Street, 2016, © Silly Photography
Portugal / Lissabon, 2016
Portugal / Lissabon, Lisboa, Street, Spiegelung, 2016, © Silly Photography
Portugal / Lissabon, 2016
Portugal / Lissabon, Lisboa, Street, 2016, © Silly Photography
Portugal / Lissabon, 2016
Portugal / Lissabon, Lisboa, Street, 2016, © Silly Photography
Portugal / Lissabon, 2016
Portugal / Lissabon, Lisboa, Street, 2016, © Silly Photography
Portugal / Lissabon, 2016
Portugal / Lissabon, Lisboa, Street, 2016, © Silly Photography
Portugal / Lissabon, 2016
Portugal / Lissabon, Lisboa, Street, 2016, © Silly Photography
Portugal / Lissabon, 2016
Portugal / Lissabon, Lisboa, Street, 2016, © Silly Photography
Portugal / Lissabon, 2016
Portugal / Lissabon, Lisboa, Street, 2016, © Silly Photography
Portugal / Lissabon, 2016
4 Kommentare

Mein Foto April 2016

Hamburg / Hafencity, Elbphilharmonie, Kehrwiener, Niederbaumbrücke, Hamburger Hafen, Langzeitbelichtung, 2016, © Silly Photography
Hamburg / Hafencity, 2016

 

Mein Foto April 2016

 

 Mein persönliches Foto des Monats April ist aus Hamburg meiner Perle. 

Es ist eine Langzeitbelichtung von 240 sec aus der Hafencity.

Zum Einsatz kamen ein Haida Polfilter, Haida ND Filter 3,0 und Lee GND soft 0,9.

 

Das Foto zeigt die Elbphilharmonie, Kehrwieder und die Niederbaumbrücken am Baumwall.

Vom Baumwall aus hat man einen tollen Blick auf die Hafencity.

  

An dem Tag ist noch ein weiteres Foto dort entstanden.

Das Foto im 16:9 Format mag ich auch sehr, deshalb zeige ich diesen Monat zwei Fotos. 

 

Hamburg / Hafencity, Elbphilharmonie, Kehrwiener, Niederbaumbrücke, Hamburger Hafen, Langzeitbelichtung, 2016, © Silly Photography
Hamburg / Hafencity, 2016

 

Weitere Bilder aus Hamburg findet Ihr auch in der Rubrik Hamburg. 

 Ihr könnt euch meine Fotos auch an die Wand hängen, denn sie sind in

als Poster, Bild auf Leinwand oder als Bild auf Acrylglas erhältlich.

 

Schaut doch mal in meinem Shop vorbei.
0 Kommentare

Mein Foto März 2016

Hamburg / Hamburger Hafen, Langzeitbelichtung, © Silly Photography
Hamburg / Hamburger Hafen, 2016

 Mein Foto März 2016

 

Diesmal kommt mein Foto des Monats März leider 2 Tage später.

Ich habe ganz verpasst es Ende März zu zeigen.

Ich war mal wieder am Hamburger Hafen, genauer gesagt in der Nähe des Fähranleger Fischmarkt. 

Dort ist ja einer meiner Lieblingsplätze am Hamburger Hafen.

Es ist eine Langzeitbelichtung von 200 sec.
 
0 Kommentare

Fotoshooting bei Schröder Optik Lüneburg

Lüneburg, Schröder Optik Fotoshooting, 2016, © Silly Photography
Schröder Optik Lüneburg, 2016

 Fotoshooting bei Schröder Optik Lüneburg

 

Gestern hatte ich einen etwas anderen Arbeitstag bei Schröder Optik.

Ich durfte meinen Chef und meine Kolleginnen aus der Filiale Lüneburg und Ihren Brutus fotografieren.

Gegen Mittag ging es bei strahlenden Frühlingswetter von Hamburg nach Lüneburg.

 

Es war ein toller Tag und hat mir viel Spaß gebracht.

Vielen Dank.

Hier einige Impressionen:

 

Lüneburg, Schröder Optik Fotoshooting, 2016, © Silly Photography
Schröder Optik Lüneburg, 2016
Lüneburg, Schröder Optik Fotoshooting, 2016, © Silly Photography
Schröder Optik Lüneburg, 2016
Lüneburg, Schröder Optik Fotoshooting, 2016, © Silly Photography
Schröder Optik Lüneburg, 2016
Lüneburg, Schröder Optik Fotoshooting, 2016, © Silly Photography
Schröder Optik Lüneburg, 2016
0 Kommentare

Streetfotografie-Fotowalk

Hamburg / Alsterarkaden, Street, 2016, © Silly Photography
Hamburg / Street, 2016

 Streetfotografie-Fotowalk

 

Am Freitag habe ich einen Fotowalk durch die Hamburger Innenstadt gemacht.

 Ich war mit meiner Olympus OM-D E-M 10 und dem 17mm 1,8 unterwegs, 

die Kamera hatte ich auf schwarz-weiß gestellt. 

Hier einige Impressionen:
Hamburg, Street, 2016, © Silly Photography
Hamburg, Street, 2016
Hamburg, Street, 2016, © Silly Photography
Hamburg, Street, 2016
Hamburg, Street, 2016, © Silly Photography
Hamburg, Street, 2016
Hamburg, Spitalerstraße, Street, 2016, © Silly Photography
Hamburg, Street, 2016
Hamburg, Spitalerstraße, Street, 2016, © Silly Photography
Hamburg, Street, 2016
Hamburg, Spitalerstraße, Street, 2016, © Silly Photography
Hamburg, Street, 2016
2 Kommentare

Mein Foto Februar 2016

Hamburg / Binnenalster, , iPhone 6s, Panorama, © Silly Photography
Hamburg / Binnenalster, 2016
Hamburg / Binnenalster, , iPhone 6s, Panorama, © Silly Photography
Hamburg / Binnenalster, 2016

 Mein Foto  Februar 2016

 

Mein persönliches Foto des Monats Februar ist in der Hamburger Innenstadt entstanden.

Es ist ein Panorama der Hamburger Binnenalster.

 

Aufgenommen wurde das Foto mit meinem neuen iPhone 6s. 

Ich habe in einer späten Mittagspause die Panorama-Funktion des iPhone 6s getestet.

Ich finde das Bildergebnis sehr cool..

Mit der Snapseed App auf dem iPhone habe ich das Foto in schwarz-weiß bearbeitet.

 

0 Kommentare

Dänemark / Nordjütland

 Dänemark / Nordjütland

 

Es gibt drei neue Bilder in meinem Bilder-Shop.

 

Die Bilder zeigen die Fischkutter in Vorupør an der dänischen Nordsee in Nordjütland.

Es sind Langzeitbelichtungen von den Fischkuttern am Strand im tollen Licht des Sonnenuntergangs.

 

Wäre das nicht etwas für deine Wand?

In meinen Bilder-Shop gibt es die Bilder auf Leinwand, auf Acryl oder auch als Poster.

  

0 Kommentare

Mein Foto Januar 2016

Hamburg / Elbphilharmonie, Hamburger Hafen, Baumwall, Langzeitbelichtung, 2016, © Silly Photography
Hamburg / Elbphilharmonie, 2016

 Mein Foto Januar 2016

 

 Mein persönliches Foto des Monats Januar ist wieder in Hamburg entstanden. 

Es ist eine Langzeitbelichtung von 90 sec am Hamburger Hafen.

 

Es zeigt die Elbphilharmonie und die modernen Treppen am Baumwall.

Die neuen Treppen sehen aus wie Logenplätze und man hat von Ihnen einen tollen Blick auf den Hafen.

  

Weitere Bilder aus Hamburg findet Ihr auch in der Rubrik Hamburg. 

 Ihr könnt euch meine Fotos auch an die Wand hängen, denn sie sind in

als Poster, Bild auf Leinwand oder als Bild auf Acrylglas erhältlich.
Schaut doch mal in meinem Shop vorbei.
0 Kommentare

Hamburger Maskenzauber 2016

Venezianischer Maskenzauber Hamburg, 2016, © Silly Photography
Hamburger Maskenzauber, 2016

 Hamburger Maskenzauber 

 

Am Wochenende war wieder Hamburger Maskenzauber.

Jedes Jahr bringt der venezianische Maskenzauber einen

Hauch von Venedig in die Colonaden und Alsterarkaden in Hamburg.

Der venezianische Maskenzauber in Hamburg ist eine Hommage an den Karneval in Venedig.

 

 Ich war am Samstag mit meiner Olympus OM-D E-M 10 und dem 45mm 1,8 unterwegs, 

die Kamera hatte ich auf schwarz-weiß gestellt. 

 

Hier einige Impressionen:
 
0 Kommentare

Hamburg / Fischmarkt

Hamburg / Hamburger Hafen, Fischmarkt, Langzeitbelichtung, 2016, © Silly Photography
Hamburger Hafen / Fischmarkt, 2016

 Hamburg / Fischmarkt

 

Ich war heute mal wieder am Hamburger Hafen, genauer gesagt am Fähranleger Fischmarkt. 

Hier ist einer meiner Lieblingsplätze am Hamburger Hafen.

Ich habe am Fischmarkt ein paar Langzeitbelichtungen gemacht.
      Durch das trübe und graue Wetter ist eine besondere mystische Stimmung entstanden.
 
0 Kommentare

Mein Foto 2015

Island / Vestrahorn, Langzeitbelichtung, 2015, © Silly Photography
Island / Vestrahorn, 2015

 Mein Foto 2015

 

Nach dem ich schon meine Top 10 2015 gezeigt habe ist hier nun mein Foto 2015.

 Mein persönliches Foto 2015 ist an einem stürmischen Tag am Vestrahorn mit einer Belichtungszeit von 120 Sekunden entstanden.

  

Vestrahorn war für mich der schönste Ort auf Island und ich hätte hier noch Stunden verbringen können.

Trotz des Sturmes war an dem Strand eine herrliche Ruhe.

Es war ein wahnsinniges Erlebnis und ein überwältigender Augenblick am Strand vor diesem großen Bergpanorama zu stehen.

Gerne wäre ich nochmal bei Sonnenaufgang und Flut an diesem Ort gewesen, aber das war auf der Fotoreise leider nicht möglich.

 

Der Berg am Vestrahorn entstand in der Eiszeit.

Das Bergmassiv besteht aus vielen steilen Bergspitzen und ist ein einzigartiges Bergpanorama.

Das Foto zeigt den Blick vom Stokksnes Strand aus.

 

In meinem Bilder-Shop ist das Foto auch als Poster, 

Bild auf Leinwand oder als Bild auf Acrylglas erhältlich. 

 

0 Kommentare

Meine Top 10 2015

 Meine Top 10 2015

 

Hier sind meine persönlichen Top 10 in schwarz-weiß aus meinem Fotojahr 2015.

Mit jedem dieser Bilder verbinde ich schöne Erinnerungen.

 

Mit meinen persönlichen Top 10 aus 2015 möchte ich allen einen guten Rutsch ins neue Jahr wünschen.

Habt einen tollen Abend und immer tolles Licht 2016.

 

Frohes neues Jahr!

Happy New Year!

  

2 Kommentare

Mein Foto Dezember 2015

Hamburg / Speicherstadt, 2015, © Silly Photography
Hamburg / Speicherstadt, 2015
Mein Foto Dezember 2015

 

 Mein persönliches Foto des Monats Dezember ist in Hamburg meiner Perle entstanden. 

Es ist eine Langzeitbelichtung von 30 sec vom St. Annen Platz in der Hamburger Speicherstadt.

 

Am St. Annen Platz treffen  die alte Speicherstadt und die moderne Hafencity aufeinander.

Ich mag hier die Spiegelung in der Pfütze auf der Bank.

Dieses alte Haus mit dem "Rapunzelturm" wollte ich schon lange fotografieren,

aber es war lange Zeit von Baustellen umgeben.

 

Weitere Bilder aus Hamburg findet Ihr auch in der Rubrik Hamburg. 

 Ihr könnt euch meine Fotos auch an die Wand hängen, denn sie sind in

als Poster, Bild auf Leinwand oder als Bild auf Acrylglas erhältlich.
Schaut doch mal in meinem Shop vorbei.
0 Kommentare

Fotowalk Hamburger Weihnachtsmarkt 2015

Hamburger Weihnachtsmarkt, Fotowalk, 2015,© Silly Photography
Hamburger Weihnachtsmarkt, 2015

 Fotowalk Hamburger Weihnachtsmarkt 

 

In der Adventszeit war ich wieder mit einigen Fotofreunden auf einem Fotowalk auf dem 

Hamburger Weihnachtsmarkt. 

Es war eine nette Runde und hat viel Spaß gemacht. 

 

 Ich war mit meiner Olympus OM-D E-M 10 unterwegs, die Kamera hatte ich für diesen 

Fotowalk auf schwarz-weiß gestellt. 

Hier einige Impressionen:
Hamburger Weihnachtsmarkt, Fotowalk, 2015, © Silly Photography
Hamburger Weihnachtsmarkt, 2015
Hamburger Weihnachtsmarkt, Fotowalk, 2015, © Silly Photography
Hamburger Weihnachtsmarkt, 2015
Hamburger Weihnachtsmarkt, Fotowalk, 2015, © Silly Photography
Hamburger Weihnachtsmarkt, 2015
Hamburger Weihnachtsmarkt, Fotowalk, 2015, © Silly Photography
Hamburger Weihnachtsmarkt, 2015
Hamburger Weihnachtsmarkt, Fotowalk, 2015, © Silly Photography
Hamburger Weihnachtsmarkt, 2015
Hamburger Weihnachtsmarkt, Fotowalk, 2015, © Silly Photography
Hamburger Weihnachtsmarkt, 2015

Ich wünsche allen ein ruhiges, entspanntes und frohes Weihnachtsfest 

 

0 Kommentare

Mein Foto November 2015

Hamburg / Hamburger Wasserschloss, Speicherstadt, Langzeitbelichtung, 2015, © Silly Photography
Hamburg / Hamburger Wasserschloss, 2015

 Mein Foto November 2015

 

Seit Wochen ist es in Hamburg grau und regnerisch, also so richtiges Hamburger Schmuddelwetter.

Aber für gestern war Sonne angesagt, also habe ich meine Fotosachen mitgenommen und meine Mittagspause zur blauen Stunde gemacht. Es ging zu einem echten Hamburger Fotoklassiker, dem Hamburger Wasserschloss in der Speicherstadt.

Ich wurde nicht enttäuscht, denn Hamburg zeigte sich von seiner sonnigen Seite.

Bei dem tollen Licht ist Hamburg eine richtige Perle, deshalb ist das Foto des Monats November auch in Farbe.

 

Das Foto ist auch auf 500px.

 

Die Bilder des Hamburger Wasserschloss findet Ihr auch in meinem Bilder-Shop.  

Das wäre auch ein schönes Weihnachtsgeschenk. 

Schaut doch mal in meinem Shop vorbei.

 

2 Kommentare

Meine neuen Kalender für 2016

 Meine neuen Kalender für 2016

 

Endlich ist es soweit, die Kalender - Saison 2016 hat begonnen und von mir gibt es drei brandneue Kalender für 2016.

 

Hamburger Perlen

Dänemark Impressionen

Island - Iceland Impressionen

 

Im Buchhandel sind 15 Kalender von mir erschienen. 

Eine Übersicht meiner Kalender für 2016 findet Ihr u.a. bei Amazon, bei Thalia oder bei Calvendo

Dort findet Ihr Island Kalender, Dänemark Kalender, Mallorca Kalender, Rom Kalender und verschiedene Hamburg Kalender.

Jetzt schon an ein tolles Weihnachtsgeschenk denken.

Schaut gerne in der Rubrik "Mein Shop" vorbei.

 

 

0 Kommentare

Mein Foto Oktober 2015

Ostsee / Scharbeutz, Seebrücke, Langzeitbelichtung, 2015, © Silly Photography
Ostsee / Scharbeutz, 2015

 Mein Foto Oktober 2015

 

Das Foto ist Anfang Oktober an der Ostsee in Scharbeutz entstanden.

Es ist eine Langzeitbelichtung mit einer Belichtungszeit von 162 Sekunden.

Es zeigt die Seebrücke am Strand von Scharbeutz.

Bei dem Foto kamen mein Ministativ und meine Filter Haida ND 3,0, Lee GND soft 0.9 zum Einsatz. 

 

Das Foto ist auch auf 500px.

 

Eine Auswahl meiner Bilder findet Ihr auch in meinem Bilder-Shop.  

 

0 Kommentare

Island / Skógafoss

Island, Skógafoss, Wasserfall, Langzeitbelichtung, 2015, © Silly Photography
Island / Skógafoss, 2015

 Island / Skógafoss

 

Da es zur Zeit sehr regnerisch ist, habe ich heute Fotos bearbeitet.

       Hier noch eine Langzeitbelichtung vom bekannten Skógafoss Wasserfall in Island.

An einem Abend auf der Fotoreise nach Island ging es zu dieser traumhaften Kulisse.

Es ist ein wunderschöner und sehr beeindruckender Wasserfall und abends sind auch nicht mehr so viele Touristen vor Ort.

Der Skógafoss versprüht durch das in die Tiefe stürzende Wasser eine Menge Gischt.

 

Das Foto findet Ihr auch auf 500px . 

In meinem Bilder-Shop ist das Foto als Poster, Bild auf Leinwand oder als Bild auf Acrylglas erhältlich.

 

0 Kommentare

Meine Bilder bei Schröder Optik

Schaufenster Schröder Optik, 2015
Schaufenster Schröder Optik, 2015

 Meine Bilder bei Schröder Optik

 

Zur Zeit sind drei Bilder auf Leinwand von mir und Brillenfassungen von Hamburg Eyewear in der

Schaufensterdekoration der Firma Schröder Optik zusehen.

Schröder Optik ist seit 1893 in der Dammtorstraße 21 in Hamburg. 

Nach der Schaufensterdekoration werden die Bilder die Wände im ersten Stock von Schröder Optik schmücken.

Zu sehen gibt es drei Langzeitbelichtungen vom Hamburger Hafen in schwarz-weiß.

 

 Die Bilder findet Ihr auch in meinem Bilder-Shop, sie sind dort als Poster, Bild auf 

Leinwand oder als Bild auf Acrylglas erhältlich.

 

 

2 Kommentare

Mein Foto September 2015

Dänemark / Nordjütland / Vorupør, Fischerboot, Langzeitbelichtung, 2015, © Silly Photography
Nordjütland / Vorupør, 2015

 Mein Foto September 2015

 

Mein persönliches Foto des Monats September ist Anfang des Monats in Dänemark

 in der Region Nordjütland entstanden.

Es ist eine Langzeitbelichtung mit einer Belichtungszeit von 160 Sekunden.

Zum Einsatz kamen ein Haida ND Filter 3,0 und Lee GND soft 0,9, sowie mein neues Ministativ.

Ich mag die ins Bild führende Trekkerspur aus der tiefen Perspektive sehr.

 

Das Foto zeigt Fischerboote am Strand von Vorupør in Nordjütland.

Diese Fischerboote werden heute leider nur noch für Angeltouren genutzt.

Aber sie werden noch per Seilwinde an den Strand gezogen.

 

Das Foto findet Ihr auch in meinem Bilder-Shop, es ist dort als Poster, Bild auf 

Leinwand oder als Bild auf Acrylglas erhältlich.

 

 Weitere Fotos aus Dänemark findet Ihr auch in den Rubriken Reisen und Farbwelt.

Es sind auch Dänemark Kalender für 2016 von mir erschienen. 

 

0 Kommentare

Dänemark Impressionen

Dänemark / Nordjütland / Vorupør, Mole, Langzeitbelichtung, 2015, © Silly Photography
Nordjütland / Vorupør, 2015

 Dänemark  Impressionen

 

 Anfang September war ich in Vorupør in Dänemark.

Vorupør ist ein Fischerei- und Urlaubsort in Nordjütland an der Nordsee im Nationalpark Thy.

Die Region wird auch Cold Hawaii genannt.

Hier ein paar farbige Impessionen meiner Dänemark Reise.

 

Dänemark / Nordjütland / Vorupør, Fischerboot, Langzeitbelichtung, 2015, © Silly Photography
Nordjütland / Vorupør, 2015
Dänemark / Nordjütland / Vorupør, Fischerboot, Langzeitbelichtung, 2015, © Silly Photography
Nordjütland / Vorupør, 2015
Dänemark / Nordjütland / Vorupør, Mole, Langzeitbelichtung, 2015, © Silly Photography
Nordjütland / Vorupør, 2015
Dänemark / Nordjütland / Vorupør, Fischerboot, Langzeitbelichtung, 2015, © Silly Photography
Nordjütland / Vorupør, 2015
Dänemark / Nordjütland / Vorupør, Mole, 2015, © Silly Photography
Nordjütland / Vorupør, 2015
Dänemark / Nordjütland / Vorupør, Fischerboot, 2015, © Silly Photography
Nordjütland / Vorupør, 2015
Dänemark / Nordjütland / Vorupør, Fischerboot, 2015, © Silly Photography
Nordjütland / Vorupør, 2015

 Weitere Fotos aus Dänemark findet Ihr auch in der Rubrik "Reisen".

Es sind auch Dänemark Kalender für 2016 von mir erschienen. 

 

2 Kommentare

Mein Foto August 2015

Hamburg / Dockland, 2015, Langzeitbelichtung, © Silly Photography
Hamburg / Dockland, 2015

 Mein Foto August 2015

 

 Mein persönliches Foto des Monats August ist eine Hamburger Perle.

Das Hamburger Dockland ist einfach ein toller Ort zum fotografieren.

 

Es ist eine Langzeitbelichtung in schwarz-weiß mit einer Belichtungszeit von 130 Sekunden.

Zum Einsatz kamen ein Haida ND Filter 3,0 und Lee GND soft 0,9.

 

Weitere Bilder aus Hamburg meiner Perle findet Ihr in der Rubrik Hamburg

Eine Auswahl meiner Bilder findet Ihr auch in meinem Bilder-Shop.

 

0 Kommentare

Ostsee / Scharbeutz

Ostsee / Scharbeutz, Fischerboot, Langzeitbelichtung, 2015, © Silly Photography
Ostsee / Scharbeutz, 2015

 Ostsee / Scharbeutz

 

Das Foto ist heute an der Ostsee in Scharbeutz entstanden.

Es ist eine Langzeitbelichtung mit einer Belichtungszeit von 48 Sekunden.

Es zeigt ein Fischerboot am Strand von Scharbeutz / Haffkrug.

Bei dem Foto kamen mein neues Ministativ und meine Filter Haida ND 3,0, Lee GND soft 1,2 zum Einsatz. 

 

Das Foto ist auch auf 500px.

 

Ihr findet es aber auch in meinem Bilder-Shop.  

Dort ist es als Poster, Bild auf Leinwand oder als Bild auf Acrylglas erhältlich.

 

0 Kommentare

Mein Foto Juli 2015

Hamburg / Dockland, 2015, Sonnenuntergang, Langzeitbelichtung, © Silly Photography
Hamburg / Dockland, 2015

 Mein Foto Juli 2015 

 

 Mein persönliches Foto des Monats Juli ist wieder aus Hamburg meiner Perle. 

Es ist eine Langzeitbelichtung vom Dockland mit einer Belichtungszeit von 231 Sekunden.

Zum Einsatz kamen ein Haida ND Filter 3,0 und Lee GND soft 0,9.

 

Endlich ist der Sommer zurück in Hamburg.

 Auf Grund des regnerischen Juli, ist das Foto erst vom 2ten August.

Das Foto ist auf einem Fotowalk von den Landungsbrücken zum Dockland 

mit Gabor Richter und Frank Fischer entstanden.

Es war ein schöner Abend mit netten Leuten und einem traumhaften Sonnenuntergang am Dockland.

 Diesen traumhaften Sonnenuntergang musste ich in Farbe zeigen.

 

In meinem Bilder-Shop ist das Foto als Poster,

Bild auf Leinwand oder als Bild auf Acrylglas erhältlich. 

 

2 Kommentare

Reisebericht Island

Island, Jökulsárlón, schwarzer Sandstrand, 2015, © Silly Photography
Island / Jökulsárlón, 2015
Reisebericht Island - Iceland
Vor 3 Jahren habe ich von Island die ersten Langzeitbelichtungen in schwarz-weiß gesehen.
Die Fotos haben mich fasziniert und ich wollte auch unbedingt mal nach Island.
Mit diesen Fotos hat auch meine Leidenschaft für Langzeitbelichtungen in schwarz-weiß begonnen.
Wie heißt es so schön:
WISH IT / DREAM IT / DO IT
 
Jetzt Anfang Juni ist es endlich soweit, es geht auf Fotoreise nach Island.
Island ist ein atemberaubendes Land mit einer traumhaften Landschaft.
Die Landschaft ist sehr wechselhaft, denn innerhalb von wenigen Kilometern 
ändert sich die komplette Erscheinung der Landschaft.
Mal lebendig grün, mal farblose Steinwüste, mal schwarze Küste, 
mal moosbedeckte Vulkanlandschaft, mal eisige Gletscherlandschaft und dann wieder triste Dünenlandschaft. 
Genauso wechselhaft ist auch das Wetter auf Island. 
Oft sind es die feinen und leisen Momente auf einer Reise, die am stärksten in Erinnerung bleiben.
Genau diese leisen Momente möchte ich von Island festhalten.
In meinem Reisebericht zeige ich fast ausschließlich Langzeitbelichtungen, denn in so einem atemberaubenden Land
ist es schön diese Momente für einige Sekunden oder Minuten festzuhalten.
Diese Art der Fotografie ist auch sehr entspannend, denn man genießt die traumhafte Landschaft und die Ruhe beim Fotografieren.
Am Donnerstag, den 04.06.2015, fliegen wir um 22:30 von Hamburg nach Keflavik.
Als wir uns um 02:30 vom Flughafen Keflavik auf dem Weg in unser Hotel in Reykjavik machen, ist es immer noch hell.
Es wird um diese Jahreszeit in Island nicht wirklich dunkel.
Die Sonne geht um 23:40 unter und um 03:30 wieder auf und auch in den wenigen Stunden zwischen
Sonnenuntergang und Sonnenaufgang wird es nicht dunkel.
Freitag, den 05.06.2015, verbringen wir im Golden Circle der weiteren Umgebung von Reykjavik.
Unser erster Fotostop ist der Wasserfall Öxarárfoss im Pingvellir Nationalpark. 
Auch wenn es nur ein kleiner Wasserfall ist, ist es ein beeindruckender Anblick.
Island, Öxarárfoss, Wasserfall, Langzeitbelichtung, 2015, © Silly Photograph
Island / Öxarárfoss, 2015

Anschließend machen wir einen Fotowalk durch die Allmännerschlucht im Pingvellir Nationalpark.

Der Nationalpark gehört seit 2004 zum UNESCO-Weltkulturerbe.

Durch die wild zerklüftete Schlucht aus dunklem Fels verläuft auch die Grenze zwischen der europäischen Kontinentalplatte

und der amerikanischen Kontinentalplatte, die jedes Jahr um einige Zentimeter weiter auseinanderdriften

und Island so um einige Zentimeter wachsen lassen.


Island, Pingvellir, Langzeitbelichtung, 2015, © Silly Photography
Island / Pingvellir, 2015

Von dort geht es weiter nach Laugarvatn in unsere Unterkunft für die nächsten 2 Nächte.

Vor dem Sonnenuntergang fahren wir zum Wasserfall Bruarfoss.

Wir parken in der nahegelegenen Siedlung und kämpfen uns durch eine matschige Ebene mit Sträuchern zum versteckt gelegenen

Wasserfall und der gigantischen Gletscherkulisse im Hintergrund.

Für diese traumhafte Kulisse hat sich der Weg gelohnt, denn der Wasserfall mit seinem türkisblauen Wasser ist atemberaubend schön.

Der Fluss stürzt in eine Spalte und das türkisblaue Wasser fällt in vielen kleinen Wasserfällen auf gegenüberliegenden Seiten hinab.

Da der Wasserfall gut versteckt ist, sind wir an diesem Abend alleine vor Ort.

 

Island, Bruarfoss,Wasserfall, Langzeitbelichtung, 2015, © Silly Photography
Island / Bruarfoss, 2015

Am Samstag, den 06.06.2015, geht es um 03:30 zum Wasserfall Gullfoss im Golden Circle.

Eigentlich wollen wir auf die andere Seite des Wasserfalls, aber einige Kilometer vor unserem Ziel, ist die Straße gesperrt.

Also drehen wir um und fahren an die Touristenseite des Gullfoss, aber in diesen frühen Morgenstunden sind wir auch hier alleine vor Ort.

Die Hvitá - der weiße Fluss - stürzt über zwei gegenüberliegenden Fallstufen gut 30 Meter in eine enge Schlucht

Kein Wasserfall in Europa kann sich mit dem Gullfoss messen.

In seiner Unbändigkeit und Raserei übertrifft er sogar die Niagarafälle in den USA.

Der Gullfoss ist ein einzigartiges Naturphänomen, in den frühen Morgenstunden bildt sich in der Gischt des Wasserfalls ein Regenbogen.

 Der Gullfoss - Goldener Wasserfall - soll einer der schönsten Wasserfälle Islands sein.

Für mich sind aber der Bruarfoss und der Skógafoss die schönsten Wasserfälle.

 

Island, Gullfoss, Wasserfall, Langzeitbelichtung, 2015, © Silly Photography
Island / Gullfoss, 2015
Island, Gullfoss, Wasserfall, Langzeitbelichtung, 2015, © Silly Photography
Island / Gullfoss, 2015

Vom Gullfoss geht es zurück in unsere Unterkunft.

Nach einem gemütlichen Frühstück fahren wir zur Schlucht Gjáin.

Einem Tal mit zahlreichen Wasserfällen im Süden Islands.

Am Ende der Schlucht befindet sich der Wasserfall Gjárfoss.


Von Gjáin aus machen wir uns auf dem Weg zu einem weiteren Wasserfall.

Aber leider ist einige Kilometer vor unserem  Ziel  wieder die Straße gesperrt und eine Weiterfahrt in Richtung Wasserfall ist nicht möglich.

Da man auf Höhe der Straßensperrung einen tollen Blick über einen Fluss auf eine Gletscherkulisse hat, machen wir dann hier in der

idyllischen Landschaft einen Fotostop.

 

Island, Langzeitbelichtung, 2015, © Silly Photography
Island, 2015

Weiter geht es in den Golden Circle zum Strokkur - Geysir im Thermalfeld Haukadalur.

Als wir den Geysir am späten Nachmittag erreichen wimmelt es hier von Touristen.

Also beschließen wir am Abend noch einmal wieder zu kommen und erkunden für später schon mal die Location.

Da wir ja eine kurze Nacht hatten und schon seit 3:30 auf den Beinen sind, geht es für 2 Stunden zurück in unsere Unterkunft.

Nachdem wir nun lecker Hamburger essen waren geht es gegen 21:30 nochmal zum Strokkur - Geysir.

Nun ist es hier auch deutlich leerer.

Der Strokkur - Butterfass - ist ein Geysir der alle paar Minuten seine 20 - 35 Meter hohe Wasserfontäne in den Himmel schießt. 

Kurz vor der dem Ausbruch bildet sich eine bläuliche Blase. 

Das Wasser hat an der Oberfläche eine Temperatur von über 100°.

Nach vollendeter Aktion fällt das Wasser wieder nach unten und es ist nur noch Dampf zu sehen.

Nach ein paar Minuten bricht der Geysir dann wieder aus.

Die Dämpfe im Thermalfeld riechen unangenehm schweflig nach faulen Eiern.


Island, Strokkur - Geysir, Dampfblase, 2015, © Silly Photography
Island / Strokkur - Geysir, 2015
Island, Strokkur - Geysir, Wasserfontäne, 2015, © Silly Photography
Island / Strokkur - Geysir, 2015

Am Sonntag, den 07.06.2015, fahren wir über die Ringstraße weiter in Richtung Südosten.

Die Ringstraße entlang der Südküste bietet viel Abwechslung und vor allen dramatische Landschaften.

Unser erster Fotostop am heutigen Tag ist eine Kirche auf einem Hügel in Vik i Myrdal, dem südlichsten Ort in Island.

 

Island, Vik i Myrdal, Kirche, Langzeitbelichtung, 2015, © Silly Photography
Island / Vik i Myrdal, 2015

Weiter geht es zum Canyon Fjaôrárgljúfur im Südosten.

Die Schlucht hat eine Länge von circa 2 Kilometer und ist an einigen Stellen bis zu 100 Meter tief.

Durch die Schlucht fließt der Fluss Fjaôrá.

Durch die Kraft des fließenden Wassers, das sich von den Gletschern seinen Weg durch das Gestein bahnte ist über

Jahrtausende diese schöne Schlucht entstanden.

 Als erstes gehen wir den Berg hinauf und genießen den Blick von oben in die tiefe Schlucht.

Anschließend geht es an den Fluss um hier in Ruhe Langzeitbelichtungen von dem Canyon zu machen.

 

Island, Fjaôrárgljúfur Canyon,Langzeitbelichtung, 2015, © Silly Photography
Island / Fjaôrárgljúfur Canyon, 2015

Von Canyon fahren wir zur Gletscherlagune Jökulsárlón und verbringen hier den restlichen sonnigen Nachmittag.

Jökulsárlón ist die tiefste, größte und schönste Gletscherlagune in Island und eines der meistbesuchten Sehenswürdigkeiten.

Die Gletscherlagune ist bekannt für die treibenden Eisberge, sie lösen von dem Gletscher Breiôamerkurjökull.

In den Eisbergen sind Farbunterschiede zu beobachten, das Schwarz kommt von vulkanischer Asche und das Blau von unterschiedlichen

Kristallen im Eis und deren Reflexion in der Sonne. 

Es ist schon sehr beeindruckend vor so einer tollen und außergewöhnlichen Kulisse zu stehen

und die schwimmenden Eisberge zu beobachten.


Island, Jökulsárlón, Gletscherlagune, Langzeitbelichtung, 2015, © Silly Photography
Island / Jökulsárlón, Gletscherlagune, 2015

Anschließend fahren wir nach Hali in unsere Unterkunft für die nächsten 2 Tage.

Unserem  Lost " Übernachtung" Places auf Island.

Der Hof sieht von außen schon nach Lost Places aus, aber innen ist alles ganz frisch und liebevoll renoviert.

Es ist ein tolles Bed & Breakfast in einer idyllischen Umgebung.

Direkt am Hof gibt es eine kleine Kirche, einen kleinen alten Friedhof und eine Schafweide. 

Nach einem leckeren Abendessen geht es nochmal zur Gletscherlagune Jökulsárlón um die Magie des Eises

im Abendlicht nochmal in Ruhe zu genießen.

 

Island, Jökulsárlón, Gletscherlagune, Langzeitbelichtung, 2015, © Silly Photography
Island / Jökulsárlón, Gletscherlagune, 2015

Am Montag, den 08.06.2015 geht es nach einem leckeren Frühstück im Bed & Breakfast an den schwarzen Sandstrand von Jökulsárlón.

Die Gletscherlagune ist durch einen kleinen Fluss mit dem Meer verbunden, so werden Eisblöcke an den schwarzen Sandstrand gespült.

Die blauen und kristallklaren Eisblöcke die den langen schwarzen Sandstrand säumen sind ein außergewöhnlicher und toller Anblick.

 

Islaland, Jökulsárlón, schwarzer Sandstrand, Langzeitbelichtung, 2015, © Silly Photography
Island / Jökulsárlón, 2015

Weiter geht es zum kleinen abgelegenen Gletschersee Fjallsárlón.

In den ersten 3 Tagen hat Island sich uns von seiner sonnigen Seite gezeigt. Aber heute zeigt Island uns

seine faszinierende stürmische Seite.

Am Ufer des Gletschersees stemmen wir uns gegen die starken Windböen und hinter dem Gletscher zieht eine

dunkle bedrohlich wirkende Regenfront auf.

Auf Grund des extrem starken Windes sind hier keine Langzeitbelichtungen möglich.

 

Island, Fjallsárlón, Gletschersee, 2015, © Silly Photography
Island / Fjallsárlón, 2015
Island, Fjallsárlón, Gletschersee, 2015, © Silly Photography
Island / Fjallsárlón, 2015

 Weiter geht es über die Ringstraße zum Vestrahorn 12 Kilometer östlich von Höfn.

Einem Fotostop auf den ich mich ganz besonders freue.

Vom Stokksnes Sandstrand bestaunen wir das Bergpanorama im Sturm.

Der Berg am Vestrahorn entstand in der Eiszeit.

Das Bergmassiv besteht aus vielen steilen Bergspitzen und ist ein einzigartiges Bergpanorama.

Da der Stokksnes Sandstrand etwas vor dem Sturm geschützt ist, kann ich hier Langzeitbelichtungen machen und

bin von diesem atemberaubenden Ort total überwältigt.

Es ist für mich der schönste Ort auf Island und ich hätte noch Stunden vor dieser herrlichen Kulisse verbringen können.

 

Island, Vestrahorn, Stokksnes Strand, Langzeitbelichtung, 2015, © Silly Photography
Island / Vestrahorn, 2015
Island, Vestrahorn, Stokksnes Strand, Langzeitbelichtung, 2015, © Silly Photography
Island / Vestrahorn, 2015

Am Dienstag, den 09.06.2015, fahren wir wieder die Küste entlang zurück in Richtung Westen.

Unser erster Fotostop ist der kleine aber feine Wasserfall Kvernufoss.

Wunderschön schlängelt sich der vom Wasserfall kommende Fluss durch die grüne isländische Landschaft. 

 

Nachmittags geht es an dem schwarzem Strand von Vik i Myrdal.

Der schwarze Strand besteht aus Lava und vor der Küste befinden sich die schwarzen Felsnasen Reynisdrangar, die

aus dem Meer ragen und ein beliebtes Fotomotiv sind.

Eine Legende besagt, das es sich bei den markanten Felszinnen um zu Stein erstarrte Trolle handelt.

Wenn man am Strand seinen Blick in die andere Richtung wendet, sieht man die Halbinsel Dryhólaey.

An diesem Nachmittag ist das Meer mit starker Brandung wild und aufgewühlt.

 

Island, Vik i Myrdal, Reynisdrangar, schwarzer Strand, Langzeitbelichtung, 2015, © Silly Photography
Island / Vik i Myrdal, Reynisdrangar, 2015
Island, Vik i Myrdal, Reynisdrangar, schwarzer Strand, Langzeitbelichtung, 2015, © Silly Photography
Island / Vik i Myrdal, Reynisdrangar, 2015
Island, Dryhólaey, Vik i Myrdal, schwarzer Strand, Langzeitbelichtung, 2015, © Silly Photography
Island / Dryhólaey, 2015

Weiter geht es zu einem Flugzeugwrack am Strand in der Nähe von Vik i Myrdal.

1973 verunglückte eine Douglas Super DC-3 der US Navy an der isländischen Küste.

Das Flugzeugwrack liegt seitdem an der selben Stelle am schwarzen Strand.

Das Wrack wirkt an dem Strand sehr surreal.


Island, Flugzeugwrack, schwarzer Strand, Langzeitbelichtung, 2015, © Silly Photography
Island / Flugzeugwrack, 2015

An diesem Abend geht es noch zum bekannten Skógafoss Wasserfall.

Ich freue mich auf diese traumhafte Kulisse.

Es ist ein wunderschöner und beeindruckender Wasserfall und um diese Zeit sind auch nicht mehr so viele Touristen vor Ort.

Nachdem sich damals die Küstenlinie nach Süden verschoben hatte, blieb über endliche Kilometer ein

riesiger Steilabfall vom isländischen Hochland in Richtung Meer übrig.

Von dieser riesigen Steilküste stürzt der Skógafoss über eine Breite von 25 Metern 60 Meter in die Tiefe.

Vor diesem mächtigen Wasserfall kommt man sich wahnsinnig klein vor.

Erst wenn man einen Größenvergleich hat, lässt sich erahnen aus welcher Höhe das Wasser in die Tiefe stürzt.

Ein Mensch ist nur so groß, wie der kleine Felsen, der in der Gischt des Wasserfalls zu sehen ist.

Der Skógafoss versprüht durch das in die Tiefe stürzende Wasser eine Menge Gischt.

 

Island, Skógafoss, Wasserfall, Langzeitbelichtung, 2015, © Silly Photography
Island / Skógafoss, 2015

Am Mittwoch, den 10.06.2015 zeigt Island uns seine regnerische Seite. Es ist den ganzen Tag sehr grau und sehr regnerisch.

Unser erster Fotostop ist der Vulkankrater Keriõ, einem unter Naturschutz stehenden Kratersee im Süden Islands.

 

Von dort geht es weiter zum Hjalparfoss Wasserfall. 

Aus dem isländischen übersetzt "Hilfewasserfall".

Hier stürzt der Fluss Fossá i Pjórsárdal malerisch zwischen Basaltsäulen in 2 Spalten 20 Meter in die Tiefe.

 

Heute ist der Tag der Wasserfälle und wir fahren weiter zu,m Pjofafoss, 

einem etwas versteckten Wasserfall des Flusses Pjórsá.

Trübes Gletscherwasser donnert hier in breiter Front über Felsen.

      Auch bei Regen ist das ein schöner und beeindruckender Anblick.

 

Island, Pjofafoss, Wasserfall, Langzeitbelichtung, 2015, © Silly Photography
Island / Pjofafoss, 2015

Nach einem leckeren Abendessen besuchen wir den berühmten Wasserfall Seljalandsfoss.

Dieser liegt direkt an der Ringstraße im Süden in der Nähe des Skógafoss Wasserfalls.

Der Fluss Seljalandsá stürzt hier 66 Meter tief über die ehemalige Küstenlinie.

Das Besondere an dem Seljalandsfoss ist, das man dicht an die Seite und auch hinter den Wasserfall gehen kann und durch den

Wasserschleier auf die Landschaft vor dem Wasserfall blickt.

Beim Anblick des Seljalandsfoss von der Seite ist keine Langzeitbelichtung möglich, da die Gischt des Wasserfall hier extrem sprüht,

Eigentlich zeigt der Wasserfall sich in den Abendstunden in intensiven Farben und man kann seitlich vom Wasserfall die untergehende

Sonne sehen. Aber heute an dem regnerischen Tag ist es leider nur grau.

 

Island, Seljalandsfoss, Wasserfall, 2015, © Silly Photography
Island / Seljalandsfoss, 2015

Am Donnerstag, den 11.06.2015 geht es nach dem Frühstück los. 

Heute ist leider schon unser letzter Tag auf Island.

Nach dem regnerischen Tag gestern zeigt Island uns heute wieder seine sonnige Seite.

Als erstes fahren wir zum türkisfarbenen See Grænvatn.

Bei dem See handelt sich um einen trichterförmigen Vulkan der auf Grund des im Wasser vorhandenen Kieselgur

in einem leuchtenden Türkis strahlt. Er ist mit seinen 300 Meter Durchmesser der größte Explosionskrater Islands.

 

Weiter geht es zum nur wenige Minuten entfernten Geothermalfeld Seltún. Hier riecht die Luft nach faulen Eiern.

Der Berghang leuchtet hier in allen Regenbogenfarben und auf Holzstegen kann man die dampfenden Erdlöcher, Schlammtöpfe

und die 300° C heißen Schlammquellen hautnah erleben.

Ein beeindruckendes Erlebnis, aber auf Grund des extrem schwefeligen Geruchs kann man sich hier nicht sehr lange aufhalten.

 

Weiter geht es zum See Kleifarvatn, der sich 25 Kilometer entfernt von Reykjavik befindet.

Der See ist ein Teil des Vulkansystems von Krysuvik mit heißen Quellen im südlichen Teil des See.

Berge rahmen den See von allen Seiten ein.

Wir sind hier ganz alleine vor Ort und machen in der herrlichen ruhigen Landschaft Langzeitbelichtungen

und genießen die Stille, die Sonne und die Landschaft.

 

Island, Kleifarvatn, See, Langzeitbelichtng, 2015, © Silly Photography
Island / Kleifarvatn, 2015

Weiter geht es an die Küste nach Selatangar einem alten Fischereiplatz, der vom Mittelalter bis 1884 benutzt wurde.

Von dort aus ruderten die Bauern mit ihren offenen Booten aufs Meer hinaus. 

Man sieht hier noch die Überreste der alten Fischerbuden in denen der getrocknete Fisch aufbewahrt wurde.

Vom Parkplatz aus machen wir eine kleine Wanderung an die Küste zu den alten Fischerbuden um dort Langzeitbelichtungen zu machen.

 Es ist schon beeindruckend, wenn man bedenkt, wie alt diese Überreste sind.

 

Island, Selatangar, alter Fischereiplatz, Langzeitbelichtung, 2015, © Silly Photography
Island / Selatangar, 2015

Weiter fahren wir zum Hochtemperaturgebiet Gunnuhver.

Gunnuhver ist ein hochaktives geothermisches Gebiet mit Schlammquellen und Dampföffnungen auf

dem südwestlichen Teil der Halbinsel Reykjanes.

Hier kann man auf Holzwegen einen Blick in die Schlammquellen werfen.

Die Temperaturen unter den Quellen betragen 300° und der aufsteigende über die Landschaft ziehende Dampf

raubt einen zeitweise die Sicht.

Auch hier liegt wieder der Geruch nach faulen Eiern in der Luft.


Island, Gunnuhver, Hochtemperaturgebiet, 2015, © Silly Photography
Island / Gunnuhver, 2015

Wir fahren von dort weiter in Richtung Küste.

Die Landschaft hier ist von Vulkanismus geprägt, soweit das Auge reicht nur dunkle vulkanische Klippen.

Malerisch thront hier auch Islands ältester Leuchtturm Reykjanestviti auf einem kleinen Hügel.

An der Steilküste Reykjanesta ist unser letzter Fotostop der Islandreise.

Wir genießen hier die letzten Stunden mit der wunderbaren Stille und der traumhaften Landschaft,

denn auch hier sind wir wieder alleine vor Ort.

 

Island, Leuchtturm Reykjanestviti, Langzeitbelichtung, 2015, © Silly Photography
Island / Leuchtturm Reykjanestviti, 2015
Island, Reykjanesta, Steilküste, Langzeitbelichtung, 2015, © Silly Photography
Island / Reykjanesta, 2015

 Gegen 21:00 machen wir uns auf dem Weg zum Flughafen Keflavik.

Am Freitag, den 12.06.2105 um 1:00 geht unser Flieger von Keflavik zurück nach Hamburg.

 

Es war eine tolle Woche mit wahnsinnig vielen schönen Eindrücken.

Island ist ein atemberaubendes Land mit einer traumhaften Landschaft.

Ich würde gerne noch ein weiteres Mal dieses außergewöhnliche Land besuchen.

 

Und wie heißt es doch so schön:

WISH IT / DREAM IT / DO IT

 

 Fotos von Island findet Ihr auch in den Rubriken Reisen und Farbwelt.

 

Die Fotos sind auch als Poster, Bild auf Leinwand oder Bild auf Acrylglas erhältlich.

 Ihr findet eine Auswahl in meinem Bilder-Shop.

Sollte dein Lieblingsfoto nicht dabei sein, dann kontaktiere mich gerne über das Kontaktformular.

 

Für 2016 ist auch ein Island - Iceland Kalender von mir im Buchhandel erschienen.

Hier geht es zu meinen Kalendern bei Calvendo oder schaut in meinem Shop vorbei. 

 

 


4 Kommentare

Mein Foto Juni 2015

Island, Vestrahorn, Stokksness Beach, Langzeitbelichtung, 2015, © Silly Photography
Island, Vestrahorn, 2015

 Mein Foto Juni 2015

 

Mein persönliches Foto des Monats Juni ist vor einigen Tagen auf Island entstanden.

Es ist eine Langzeitbelichtung mit einer Belichtungszeit von 120 Sekunden.

 

Es war ein sehr stürmischer Tag und an dem Strand war eine herrliche Ruhe.

Das Foto zeigt den Strand Stokksnes mit dem Blick auf das Bergpanorama Vestrahorn.

 

Hier im Blog wird es in Kürze auch noch einen kleinen Reisebericht meiner Fotoreise nach Island geben.

 

Mein Foto des Monats Juni findet Ihr auch auf 500px.

In meinem Bilder-Shop ist das Foto als Poster, 

Bild auf Leinwand oder als Bild auf Acrylglas erhältlich. 

 

0 Kommentare

Island Impressionen

Island, Vestrahorn, Stokksness Beach, Langzeitbelichtung, 2015, © Silly Photography
Island, Vestrahorn, 2015

 Island Impressionen

 

Ich war auf Fotoreise auf Island.

Island ist ein atemberaubendes Land mit einer traumhaften Landschaft.

Hier die ersten farbigen Island Impressionen meiner Reise.

Sie sind an einem stürmischen Tag am Vestrahorn entstanden.

Es war für mich der schönste Ort auf Island und ich hätte hier noch Stunden verbringen können.

Der Berg am Vestrahorn entstand in der Eiszeit.

Das Bergmassiv besteht aus vielen steilen Bergspitzen und ist ein einzigartiges Bergpanorama.

Die Bilder zeigen den Blick vom Stokksnes Strand aus.

 

Island, Vestrahorn, Stokksness Beach, Langzeitbelichtung, 2015, © Silly Photography
Island, Vestrahorn, 2015
Island, Vestrahorn, Stokksness Beach, Langzeitbelichtung, 2015, © Silly Photography
Island, Vestrahorn, 2015
Island, Vestrahorn, Stokksness Beach, Langzeitbelichtung, 2015, © Silly Photography
Island, Vestrahorn, 2015
Island, Vestrahorn, Stokksness Beach, Langzeitbelichtung, 2015, © Silly Photography
Island, Vestrahorn, 2015
Island, Vestrahorn, Stokksness Beach, Langzeitbelichtung, 2015, © Silly Photography
Island, Vestrahorn, 2015

Es wird hier in Kürze auch noch einen kleinen Reisebericht meiner Island Fotoreise geben.

 

Die Fotos sind auch als Poster, Bild auf Leinwand oder Bild auf Acrylglas erhältlich.

 Ihr findet eine Auswahl in meinem Bilder-Shop.

Sollte dein Lieblingsfoto nicht dabei sein dann kontaktiere mich gerne über das Kontaktformular.

 

4 Kommentare

Mein Foto Mai 2015

Hamburg, Schanze, Street, "Men at work", 2015, © Silly Photography
Hamburg, Schanze, Street, 2015

 Mein Foto Mai 2015

 

 Mein persönliches Foto des Monats Mai ist auch aus Hamburg meiner Perle. 

Es ist diesmal ein "Streetfoto".

Das Foto ist auf einem Fotowalk durch das Hamburger Schanzenviertel entstanden.

Ich war dort mit meiner Olympus OM-D E-M 10 und meinem 17mm Objektiv unterwegs.

 

Inspiriert wurde ich vom Streetfotografen Thomas Leuthard.

Ich habe diesen Monat sein eBook "Seelenraub" gelesen und seinem Workshop " Street Fotografie: Erfolgreich auf

der Straße fotografieren" online besucht.

 

 "Streetfotografie ist das nicht inszenierte fotografieren von Menschen und alltäglichen Situationen im 

öffentlichen Raum." - Thomas Leuthard  

 

Hamburg meine Perle

Hamburg / Hamburger Hafen / Landungsbrücken, Pegelturm, Dock Elbe 17, Blick vom Stintfang, 2015, © Silly Photography
Hamburg / Hamburger Hafen / Landungsbrücken, 2015

 Hamburg meine Perle

 

Heute war ich am Hamburger Hafen.

Das Foto zeigt die Landungsbrücken und wurde oben vom Stintfang aus fotografiert.

Es ist eine Langzeitbelichtung von 200 Sekunden.

 

Vom Stintfang hat man einen tollen Blick auf die Landungsbrücken, das Dock Elbe 17, den Pegelturm und den Hamburger Hafen.

Es ist ein schönes charakteristisches Hamburger Fotomotiv.

 

Das Foto ist auch als Poster, Bild auf Leinwand oder Bild auf Acrylglas erhältlich.

Anfragen gerne über das Kontaktformular.

Eine Auswahl meiner Bilder findet Ihr auch in meinem Bilder-Shop.

 

0 Kommentare

Mein Foto April 2015

Timmendorfer Strand, Seebrücke, Teehaus, "Wolkenlos", Langzeitbelichtung, 2015, © Silly Photography
Timmendorfer Strand, Seebrücke, Teehaus, 2015

 Mein Foto April 2015

 

Mein persönliches Foto des Monats April ist vor einigen Tagen an der Ostsee am Timmendorfer Strand entstanden.

Es ist eine Langzeitbelichtung mit einer Belichtungszeit von 80 Sekunden.

Bei dem Foto kamen meine neuen Filter zum Einsatz.: Haida Polfilter, Haida ND 3,0, Lee 0,9 soft.

 

Auf der Timmendorfer Seebrücke steht am Ende des 135 Meter langen Stegs ein japanisches Teehaus mit dem Restaurant "Wolkenlos"

Die Seebrücke mit dem Teehaus stand schon länger auf meiner Foto-Wunschliste.

An einem Freitag im April war es dann endlich soweit, es ging für einen Tag an den Timmendorfer Strand.

In der Vorsaison herrschte bei strahlenden Sonnenschein noch eine schöne Ruhe am Strand.

Ich werden diesen Ort zum Fotografieren ganz bestimmt noch öfters besuchen.

 

Mein Foto des Monats April findet Ihr auch auf 500px. 

Das Foto ist auch als Poster, Bild auf Leinwand oder als Bild auf Acrylglas in meinem Bilder-Shop erhältlich. 

 

0 Kommentare

Mallorca / Cala Agulla

Mallorca / Cala Agulla, Langzeitbelichtung, 2015, © Silly Photography
Mallorca / Cala Agulla, 2015

 Mallorca / Cala Agulla

 

Hier noch ein Paar Impressionen der wunderschönen Bucht Cala Agulla.

Einer Bucht mit einem feinsandigen weißen Strand und türkisfarbenen Meer.

Cala Agulla zählt zu einen der schönsten Strände von Mallorca.

Der blaue Himmel, das türkisfarbene und kristallklare Meer und der feine Sandstrand

 gaben mir im März schon das pure Sommergefühl.

 

Mallorca / Cala Agulla, Langzeitbelichtung, 2015, © Silly Photography
Mallorca / Cala Agulla, 2015
Mallorca / Cala Agulla, Langzeitbelichtung, 2015, © Silly Photography
Mallorca / Cala Agulla, 2015
Mallorca / Cala Agulla, Langzeitbelichtung, 2015, © Silly Photography
Mallorca / Cala Agulla, 2015

Die Fotos sind auch als Poster, Bild auf Leinwand oder Bild auf Acrylglas erhältlich.

 Anfragen gerne über das Kontaktformular.

Eine Auswahl meiner Bilder findet Ihr auch in meinem Bilder-Shop.

 

Weitere Fotos von der schönen Insel Mallorca findet Ihr in den Rubriken Reisen und Bunte Welt.

Hier in meinen Blog finden Sie auch Reiseberichte von meinen Fotoreisen 

 2014 und 2015 nach Mallorca.

 

0 Kommentare

Mein Foto März 2015

Mallorca / Playa la Romana, Sonnenaufgang, Langzeitbelichtung, 2015, © Silly Photography
Mallorca / Playa la Romana, 2015

 Mein Foto März 2015

 

Mein persönliches Foto des Monats März ist vor einigen Tagen auf Mallorca entstanden.

Es ist eine Langzeitbelichtung mit einer Belichtungszeit von 60 Sekunden.

Das Foto zeigt die Bucht Playa la Romana an einem sonnigen Morgen

Playa la Romana ist der kleinste Strand der drei Strände in Peguera,

 

Es herrschte eine herrliche Ruhe in der kleinen Bucht.

Ich habe die Stille und die Ruhe an dem Morgen sehr genossen. 

 

Hier im Blog gibt es auch einen kleinen Reisebericht meiner Fotoreise nach Mallorca.

 

Mein Foto des Monats März findet Ihr auch auf 500px. 

Das Foto ist auch als Poster, Bild auf Leinwand oder als Bild auf Acrylglas erhältlich.

Anfragen gerne über das Kontaktformular. 

Eine Auswahl meiner Bilder findet Ihr auch in meinem Bilder-Shop.

 

0 Kommentare

Reisebericht Mallorca

Mallorca / Cala Agulla, Langzeitbelichtung, 2015, © Silly Photography
Mallorca / Cala Agulla, 2015

 Reisebericht Mallorca - 2

 

Jetzt im März war ich wieder auf Fotoreise auf Mallorca.

Ich wollte Mallorca auch diesmal wieder aus einer anderen Sicht zeigen.

Deshalb habe ich die besuchten Orte häufig mit Langzeitbelichtungen fotografiert.

Leider hat sich das Wetter in der Woche auf Mallorca nicht immer von seiner schönsten Seite gezeigt.

Hier mein kleiner Reisebericht mit meinen Impressionen.

 

Am ersten Tag ging es nach Port d` Andratx.

Port d`Andratx gilt als einer der schönsten Hafenorte auf Mallorca.

In den letzten Jahren haben sich hier die " Reichen und Schönen" niedergelassen. 

An diesem Abend zogen während des Sonnenuntergangs dunkle Regenwolken auf.

 

Mallorca / Port d`Andratx, 2015, © Silly Photography
Mallorca / Port d`Andratx, 2015

Am zweiten Tag fuhren wir nach dem Frühstück nach Santa Maria del Cami.

Dies ist ein kleiner Ort im Nordwesten Mallorcas, hier findet am Sonntag immer ein Markt statt.

Da der Markt noch nicht in vielen Reiseführern zu finden ist, trifft man hier weitgehend Einheimische.

Die Bauern der Umgebung bitten u.a. Schnecken, Gemüse, Früchte, Käse und Backwaren an.

Santa Maria del Cami lädt zur Streetfotografie ein.

 

Von dort ging es weiter nach Sóller und Port de Sóller.

Die Stadt Sóller ist bekannt für den Handel mit Zitrusfrüchten. Es gibt hier große Orangen- und Zitronenplantagen

Sóller liegt im Nordwesten der Insel in der Serra de Tramuntana drei Kilometer von der Küste entfernt.

Der Ortsteil Port de Sóller liegt direkt am Mittelmeer. 

 

Mallorca / Port de Sóller, Langzeitbelichtung, © Silly Photography
Mallorca / Port de Sóller, 2015
Mallorca / Port de Sóller, Langzeitbelichtung, 2015, © Silly Photography
Mallorca / Port de Sóller, 2015

Da es am dritten Tag leider regnete ging es nach Palma de Mallorca zur Streetfotografie.

Palma die Hauptstadt von Mallorca liegt direkt am Meer. 

Das Zentrum von Palma bildet die historische Altstadt.

Zuerst besuchten wir eine Markthalle mit einem Wochenmarkt und beobachteten dort das bunte Treiben.

Auf dem Wochenmarkt gab es u.a. Fisch, Fleisch, Käse, Gemüse und Schinken zu kaufen.

Weiter ging es dann in die schöne Altstadt von Palma.

In der kleinen Bäckerei "Fornet de la Soca" gab es auch wieder ein Stück von dem besten Mandelkuchen auf Mallorca.

 

Gegen Abend regnete es nicht mehr und wir fuhren an der Nordwestküste die Küstenstraße entlang.

Bei einem Zwischenstopp am Torre del Verger machten wir Langzeitbelichtungen zum Sonnenuntergang.

 

Mallorca/ Torre del Verger, Langzeitbelichtung, 2015, © Silly Photography
Mallorca/ Torre del Verger, 2015

Am dritten Tag ging es vor dem Frühstück nach Playa la Romana in der Nähe unseres Hotels in Peguera.

Playa la Romana ist der kleinste Strand in Peguera. Er liegt etwas abseits der anderen beiden Strände.

In der kleinen Bucht habe ich Langzeitbelichtungen gemacht.

Es herrschte eine herrliche Ruhe, da ich fast ganz alleine in der Bucht war.

Ich habe die Stille und die Ruhe an dem Morgen sehr genossen.

Mallorca / Playa la Romana, Sonnenaufgang, Langzeitbelichtung, 2015, © Silly Photography
Mallorca / Playa la Romana, 2015
Mallorca / Playa la Romana, Langzeitbelichtung, 2015, © Silly Photography
Mallorca / Playa la Romana, 2015
Mallorca / Playa la Romana, Sonnenaufgang, Langzeitbelichtung, 2015, © Silly Photography
Mallorca / Playa la Romana, 2015

Nach dem Frühstück ging es dann nach Cala Ratjada im Osten von Mallorca.

Cala Ratjada ist ein Ortsteil von Capdepera. 

Eine Sehenswürdigkeit dort ist der Leuchtturm Far de Capdepera.

Und im südlichen Ortsteil von Cala Ratjada liegt ein von einer Steinmauer geschützter kleiner Hafen.

 

Mallorca / Cala Ratjada, Leuchtturm Far de Capdepera, Langzeitbelichtung, 2015, © Silly Photography
Mallorca / Cala Ratjada / Far de Capdepera, 2015

Weiter ging es nach Cala Agulla nordöstlich von Cala Ratjada. 

Einer Bucht mit einem ca. 2 Kilometer langen feinsandigen weißen Strand und türkisfarbenen Meer.

Cala Agulla zählt zu einen der schönsten Strände von Mallorca.

Dünen, Nadelwald und Felsen im Norden begrenzen die Bucht.

Blauer Himmel, türkisfarbenes und kristallklares Meer und feiner Sandstrand vermittelten für mich hier das pure Sommergefühl.

 

Mallorca / Cala Agulla, Langzeitbelichtung, 2015, © Silly Photography
Mallorca / Cala Agulla, 2015

Von Cala Agulla ging es weiter nach Galilea.

Galilea ist ein kleines gemütliches und malerisches Bergdorf am Fusse der Serra de Tramuntana.

Schon die Anfahrt ist ein kleines Abenteuer, denn die schmale sehr steile Bergstraße schlängelt sich über viele Serpentinen den Berg hinauf.

Das Bergdorf liegt auf ca. 400 Metern Höhe.

 

 

Am fünften Tag fuhren wir nach dem Frühstück nach Cala S´Almunia im Südosten Mallorcas in der Gemeinde Santanyi.

Die Bucht ist umgeben von mächtigen Felsgestein und hat einen winzigen Strandabschnitt.

Cala S´'Almunia und die Nachbarbucht Calo des Moro gehören zu den ursprünglichsten und idyllischsten Badebuchten Mallorcas. 

Die kleine Bucht Calo des Moro ist schwer zu finden, da Einheimische die Wegweiser entfernt haben um die Bucht unauffindbar zumachen.

 

Mallorca / Cala S´Almunia, Langzeitbelichtung, 2015, © Silly Photography
Mallorca / Cala S´Almunia, 2015

 Weiter ging es nach Cala Llombards bei Santanyi.

Eine romantische Bucht mit feinem Sandstrand und türkisfarbenen Meer, die umgeben ist von bewachsenen Klippen.

An der Nordseite der Bucht befinden sich kleine Bootshäuser am Ufer.

 

Mallorca / Cala Llombards, Langzeitbelichtung, 2015, © Silly Photography
Mallorca / Cala Llombards, 2015

Von dort fuhren wir weiter nach Ses Salines bei Es Trenc.

Der Name des Ortes kommt von den großen Salinen zur Salzgewinnung.

Seit 1850 wird dort die Gewinnung von Meersalz zu Speisezwecken betrieben.

Das Meersalz liegt dort in Bergen auf Halde bis es gereinigt wird und für den Verkauf verpackt wird.

Von der Oberfläche wird das bei Feinschmecker beliebte feine Flor de Sal in Handarbeit "abgeerntet".

 

Mallorca  /  Flor de Sal d’Es Trenc , Salzberge, 2015, © Silly Photography
Mallorca / Flor de Sal d’Es Trenc , 2015

Dann ging es in das Naturschutzgebiet an den beliebten Strand von Es Trenc.

Es Trenc zählt zu den beliebtesten Stränden der Balearen.

Mit seinem weißen Sand und dem türkisfarbenen Meer soll er ein karibisches Flair ausstrahlen.

Jetzt im März war der Sandstrand allerdings überlagert von den vielen angespülten Algen des Winters

und bei dem grauen Wetter konnte Es Trenc das karibische Flair leider nicht ausstrahlen.

 

 

Am sechsten Tag fuhren wir an die Nordwestküste der Insel in die Region Serra de Tramuntana.

Nach diversen Zwischenstopps im Serra Tramuntana ging es nach Cala Tuent an der Tramuntana Küste.

Cala Tuent ist einer der abgelegensten Strände auf Mallorca.

Die Bucht liegt im Schatten des höchsten Berges Mallorcas und man erreicht sie über die berühmte Serpentinenstraße Sa Calorbra.

Cala Tuent mit dem kristallklaren Wasser und den hohen Bergen im Hintergrund ist sehr idyllisch.

 

Mallorca / Cala Tuent, Langzeitbelichtung, 2015, © Silly Photography
Mallorca / Cala Tuent, 2015

Von dort ging es weiter nach Port de Valldemossa.

Die lange Abfahrt nach Port de Valldemossa ist sehr eng und kurvenreich

und daher ziemlich abenteuerlich. Aber landschaftlich wunderschön!

In dem winzigen Ort am Meer gibt einen kleinen Kiesstrand und einen kleinen Hafen.

Jetzt im März waren viele Häuser noch verlassen.

In der Bucht herrschte eine herrliche Ruhe.

 

Mallorca / Port de Valldemossa, 2015, © Silly Photography
Mallorca / Port de Valldemossa, 2015

Am siebten Tag ging es morgens nach Cala Gat bei Cala Ratjada.

Cala Gat ist eine kleine Bucht zwischen Klippen 100 Meter nördlich des Hafens von Cala Ratjada. 

Es war sehr stürmisch an diesem Tag und es wurde eine Unwetterwarnung für die Gegend ausgesprochen.

Riesige meterhohe Wellen schlugen an die Steinmauern der Küste.

 

Mallorca / Cala Gat / Cala Ratjada, 2015, © Silly Photography
Mallorca / Cala Gat / Cala Ratjada, 2015

Wir fuhren mit einem Zwischenstopp in Canyamel weiter nach Portals Nous.

Der Strand von Portas Nous befindet sich in einer felsigen Bucht eingeschlossen von einer Felsennase und einem Hafendamm.

 In dem noblen Yachthafen von Portals Nous kommen Urlauber und Mallorquiner zum "Schiffe gucken".

 

Zum Abschluss der Reise waren wir abends nochmal im Steakhaus "La Hazienda" in Peguera lecker essen.

 Es war eine tolle Woche.

Wir haben wieder viel gesehen und tolle Fotos gemacht.

 

Weitere Fotos von der schönen Insel Mallorca findet Ihr in den Rubriken Reisen und Farbwelt.

 

Hier in meinen Blog findet Ihr auch einen weiteren Reisebericht Mallorca von meiner Fotoreise 2014.

 

Eine Auswahl meiner Bilder findet Ihr auch in meinem Bilder-Shop.

 

2 Kommentare

Mein Foto Februar 2015

Hamburg / Hamburger Hafen, Fischmarkt, Langzeitbelichtung, 2015, © Silly Photography
Hamburger Hafen / Fischmarkt, 2015

 Mein Foto Februar 2015 

 

Mein persönliches Foto des Monats Februar ist auch in Hamburg meiner Perle entstanden. 

Es ist eine Langzeitbelichtung vom Hamburger Fischmarkt

 

Diesen Monat mal ein Foto in Farbe für meine Kollegin.

Es war ein trüber und grauer Februartag, aber zum Sonnenuntergang kam nochmal kurz die Sonne durch.

Der Sonnenuntergang gibt dem Bild Wärme.

 

Weitere Bilder aus Hamburg findet Ihr auch in der Rubrik Hamburg.

Ihr könnt euch meine Fotos auch an die Wand hängen, denn sie sind

als Poster, Bild auf Leinwand oder als Bild auf Acrylglas erhältlich.

Anfragen dazu gerne über das Kontaktformular. 

Eine Auswahl meiner Bilder findet Ihr auch in meinem Bilder-Shop.

 

Fotowalk Hamburger Hafen

Hamburg / Hamburger Hafen, Fischmarkt, Fischaktionshalle, 2015, © Silly Photography
Hamburger Hafen / Fischmarkt, 2015
Hamburg / Hamburger Hafen, Fischmarkt, Fischaktionshalle, 2015, © Silly Photography
Hamburger Hafen / Fischmarkt, 2015

 Fotowalk Hamburger Hafen

 

Heute am sonnigen Sonntag habe ich einen Fotowalk am Hamburger Hafen gemacht.
Es ging von den Landungsbrücken über den Fischmarkt nach Neumühlen.
Ich war mit meiner Olympus OM-D E-M 10 und meinem 17mm Objektiv unterwegs.
Ich hatte die Kamera für diesen Fotowalk auf schwarz-weiß gestellt.
Hier zwei Impressionen aus der Kamera, die Hamburg mal aus einer anderen Perspektive zeigen.
2 Kommentare

Langzeitbelichtungen am Hamburger Hafen

Hamburg / Hamburger Hafen, Fischmarkt, Hafenkräne, Langzeitbelichtung, 2015, © Silly Photography
Hamburger Hafen / Fischmarkt, 2015
Hamburg / Hamburger Hafen, Fischmarkt, Hafenkräne, Langzeitbelichtung, 2015, © Silly Photography
Hamburger Hafen / Fischmarkt, 2015
Hamburg / Hamburger Hafen, Fischmarkt, Hafenkräne, Langzeitbelichtung, 2015, © Silly Photography
Hamburger Hafen / Fischmarkt, 2015
Hamburg / Hamburger Hafen, Fischmarkt, Hafenkräne, Langzeitbelichtung, 2015, © Silly Photography
Hamburger Hafen / Fischmarkt, 2015

 Langzeitbelichtungen am Hamburger Hafen

 

Ich war heute am Hamburger Hafen, genauer gesagt am Fähranleger Fischmarkt.

Es ist einer meiner Lieblingsplätze am Hamburger Hafen, 
Ich habe dort am Fischmarkt ein paar Langzeitbelichtungen gemacht.
Die Fotos zeigen das Hamburg auch bei trüben und grauen Wetter eine richtige Perle ist.

Weitere Fotos aus Hamburg findet ihr auch in der Rubrik Hamburg oder in einem meiner Hamburg Kalender für 2015.

Ihr könnt euch meine Fotos auch an die Wand hängen, denn sie sind

als Poster, Bild auf Leinwand oder als Bild auf Acrylglas erhältlich.

Anfragen dazu gerne über das Kontaktformular. 

Eine Auswahl meiner Bilder findet Ihr auch in meinem Bilder-Shop.

 

0 Kommentare

Mein Foto Januar 2015

Hamburg / ZOB, Bus, Busstation, Langzeitbelichtung, 2015, © Silly Photography
Hamburg / ZOB, 2015

 Mein Foto Januar 2015

 

Mein persönliches Foto des Monats Januar ist wieder aus Hamburg meiner Perle, 

Es ist am modernen Hamburger ZOB entstanden,

Der Hamburger ZOB ist die größte Busstation in Hamburg und wird auch Bus Port Hamburg genannt.

Vom ZOB fahren Busse in fast alle Länder Europas.

 

Es ist eine "kurze" Langzeitbelichtung von 4 Sekunden.

Die Langzeitbelichtung gibt dem Foto Dynamik.

Durch die Belichtung von 4 Sekunden sind die bewegten Spuren des Busses entstanden.

 

Mein Foto des Monats Januar findet Ihr auch auf 500px.

Weitere Bilder aus Hamburg meiner Perle findet Ihr in der Rubrik Hamburg.

 

Eine Auswahl meiner Bilder findet Ihr auch in meinem Bilder-Shop.

 

0 Kommentare

Mein Foto 2014

Mallorca / Alcudia / Playa de Muro, Holzsteg, Langzeitbelichtung, 2014, © Silly Photography
Mallorca / Playa de Muro, 2014

 Mein Foto 2014

 

Auch ich habe mir zum Jahresbeginn wieder Gedanken über mein persönliches Foto des Jahres 2014 gemacht. 

Das Foto ist im Frühjahr 2014 auf einer Fotoreise nach Mallorca am Playa de Muro entstanden.

Der lange feine Sandstrand zählt zu den schönsten Stränden auf Mallorca.

Ein Highlight am Playa de Muro ist der lange Holzsteg der ins Meer hineinragt.

Der Holzsteg verleiht der Bucht einen karibischen Flair. 

Wenn ich mir dieses Foto anschaue, freue ich mich, dass ich 2014 an diesem schönen Ort  

war und dieses Foto machen konnte.

 

Auch im Frühjahr 2015 geht es wieder auf Fotoreise nach Mallorca.

Ich freue mich schon auf eine tolle Zeit und viele schöne neue Fotos.

 

Mein Foto 2014 findet Ihr auch auf 500px und auf Flickr.

 

Es wurde auch in der Bildbesprechung 12 der FF-Fotoschule ab Minute 5:30 besprochen.
Mehr dazu gibt es hier zu sehen: Bildbesprechung 12

Das Foto ist auch als Poster, Bild auf Leinwand oder Bild auf Acrylglas erhältlich.

 Ihr findet es in meinem Bilder-Shop.

 

1 Kommentare

Mein Foto Dezember 2014

Hamburg / Hamburger Hafen, Hafenkräne, Langzeitbelichtung, 2014, © Silly Photography
Hamburger Hafen / Hafenkräne 2014

 Mein Foto Dezember 2014

 

Mein persönliches Foto des Monats Dezember ist auch in Hamburg meiner Perle entstanden. 

Es ist das letzte Foto des Monats im Jahr 2014 und kurz nach Weihnachten am Hamburger Hafen

 in der Nähe des Fähranlegers Fischmarkt entstanden.

Es ist ein klassisches Hamburger Fotomotiv und zeigt die Hafenkräne des Hamburger Hafens.

 

Weitere Bilder aus Hamburg findet Ihr auch in der Rubrik Hamburg oder in einem meiner Hamburg Kalender für 2015.

Ihr könnt euch meine Fotos auch an die Wand hängen, denn sie sind

als Poster, Bild auf Leinwand oder als Bild auf Acrylglas erhältlich.

Anfragen dazu gerne über das Kontaktformular. 

Eine Auswahl meiner Bilder finden Ihr auch in meinem Bilder-Shop.

  

0 Kommentare

Frohe Weihnachten

Hamburg / Binnenalster, 2012
Hamburg / Binnenalster, 2012

 Frohe Weihnachten

 

Wenn Hektik und Stress von Liebe und Vorfreude überdeckt werden, 

dann ist es höchste Zeit zu sagen:

 

Frohe Weihnachten!

 

Ruhige und besinnliche Festtage 

und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

 

0 Kommentare

Fotowalk Hamburger Weihnachtsmarkt 2014

Hamburg / Passagenviertel, Weihnachtsmarkt, 2014, © Silly Photography
Hamburg / Passage Galleria, 2014

 Fotowalk Hamburger Weihnachtsmarkt 

 

Am vierten Advent war ich mit einigen Fotofreunden auf einem Fotowalk auf dem Hamburger Weihnachtsmarkt.

Es war eine nette Runde und hat viel Spaß gemacht.

 

Ich war mit meiner Olympus OM-D E-M 10 und meinem neuen 17mm Objektiv unterwegs.
Ich hatte die Kamera für diesen Fotowalk auf schwarz-weiß gestellt.
Hier einige Impressionen aus der Kamera:
Hamburger Weihnachtsmarkt, 2014, © Silly Photography
Hamburger Weihnachtsmarkt, 2014
Hamburger Weihnachtsmarkt, 2014, © Silly Photography
Hamburger Weihnachtsmarkt, 2014
Hamburger Weihnachtsmarkt, 2014, © Silly Photography
Hamburger Weihnachtsmarkt, 2014
Hamburger Weihnachtsmarkt, 2014, © Silly Photography
Hamburger Weihnachtsmarkt, 2014
Hamburg / Passagenviertel, Weihnachtsmarkt, 2014, © Silly Photography
Hamburger Weihnachtsmarkt / Passagenviertel, 2014
2 Kommentare